bezirksbeirat16122009

Mitteilungen aus dem Bezirksamt Weilimdorf vom 16. Dezember 2009

Der Weilimdorfer Bezirksbeirat war auf seiner letzten Sitzung im Jahr 2009 sichtlich bemüht, die Themen und Anträge “kurz und knackig” zu verabschieden, scheinbar war den Lokalpolitikern der Sitzungsmarathon vom November noch im Kopf – und die Weihnachtsfeier näher. Budgetmittel für die Pfaffenäcker_

Einstimmig bezuschußte der Weilimdorfer Bezirksbeirat zwei Anträge des Jugendhaus Weilimdorf das im Januar 2010 startende Projekt “Treffpunkt Pfaffenäcker”. So wurden 850 Euro für das Projekt “Belebung des Treffpunkt Pfaffenäcker” und weitere 950 Euro für die Veranstaltungsreihe “Informationsveranstaltungen für Eltern” bewilligt. Martin Kappler von der Jugendhausleitung kann die Projekte nun mit gesicherten Finanzmitteln angehen und durchführen.

Nicht bewilligt wurde der Antrag der evangelischen Jugend Weilimdorf, dem neuen Gemeindehaus der Oswaldgemeinde mit massiven Eichenbänken im Wert von 396 Euro auszuhelfen. Der Antrag entsprach nicht den Förderrichtlinien des Bezirksbeirates und hat auch keinen öffentlichen Charakter. So wurde der Antrag einstimmig abgelehnt.

_SSB soll Haltestelle Giebel mit überdachtem Fahrradständer ausstatten

Im Rahmen der Sozialen Stadt Giebel merkten viele Bürger an, dass alle Weilimdorfer VVS-Haltestellen mit überdachten Fahrradständern ausgestattet sind – nur die Haltestelle Giebel wird “im Regen stehen gelassen”. Daher stellte Waltraud Illner (CDU) den Antrag an die SSB, die Radständer an der Haltestelle Giebel, die zugleich Knotenpunkt mit der Linie 90 und U13 ist, die vorhandenen Radständer mit einem Dach zu versehen. Der Bezirksbeirate schickte den Antrag einstimmig “auf die Reise”.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im