bb23022011

Mitteilungen aus der Bezirksbeiratssitzung vom 23. Februar 2011

Auf seiner Sitzung am 23. Februar 2011 hat der Weilimdorfer Bezirksbeirat sich mit Fragen zum Verkehrsentwicklungskonzept 2030 und mit einem Antrag zur Prüfung einer KITA/HORT auf dem Geländer der Engelbergschule befasst.

Verkehrsentwicklungskonzept 2030_

Für das “Verkehrsentwicklungskonzept 2030” sind die Stuttgarter Bezirksbeiräte aufgerufen, für ihre Bezirke entsprechende Anmerkungen an die Stadtverwaltung weiterzuleiten. Der Weilimdorfer Bezirksbeirat hat nun unter der Federführung der SPD Fraktion einen ganzen Katalog an Änderungen in Form einer Listung an die Stadtverwaltung einstimmig weitergeleitet. Der Bezirksbeirat sieht es als notwendig an, dass der Stadtbezirk viel zu wage behandelt wird und eine Prioritätenliste in das VEK 2030 aufgenommen werden muss. Weitere Anträge der CDU und BÜNDNIS 90/GRÜNE werden abschließend in einer Sondersitzung des Weilimdorfer Verkehrsausschusses am 09. März 2011 um 18 Uhr behandelt und anschließend an die Stadtverwaltung ergänzend zum SPD-Antrag weitergeleitet.

_Prüfauftrag zur Einrichtung einer KITA/HORT an der Engelbergschule

Angesichts der prekären Versorgungssituation bei Kinderbetreuungsplätzen an der Weilimdorfer Bezirksbeirat einstimmig den Antrag der SPD befürwortet, die Stadt eine Überprüfung der Möglichkeit der Einrichtung einer KITA oder HORT auf dem Gelände der Engelbergschule durchführen zu lassen. Die Bezirksbeiräte beklagten die Gesamtsituation, die trotz ihrer Brisanz bei der Stadt keine Reaktionen hervorruft, es keinen “Masterplan” für die Kinderbetreuung in Giebel gebe. Ebenso soll geprüft werden, ob und wie in der Engelbergschule ein Ganztagsangebot möglich ist.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im