Sitzung BB am 09.06.2021. Foto GOEDE

Mitteilungen aus der Sitzung des Bezirksbeirat Weilimdorf vom 09. Juni 2021

(RED) Auf seiner ersten Sitzung nach der “nächsten” Coronapause am 9. Juni 2021 in der Lindenbachhalle handelte der Bezirksbeirat eine ganze Palette an Tagesordnungspunkten ab.

Themenbild Solarzellen, Foto: GOEDEPhotovoltaikanlage auf dem Dach der Fahrradabstellanlage?

Mit 14 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen auf den Weg an die Stadtverwaltung gebracht wurde der Antrag der Fraktionsgemeinschaft PULS, dass auf dem Dach der Fahrradabstellanlage am Löwen-Markt eine Photovoltaikanlage installiert wird. Ebenso soll von der Stadtverwaltung geprüft werden, ob die Dächer der Haltestellen entlang der Straßenbahnlinie U6 in Weilimdorf grundsätzlich mit Photovoltaikanlagen ausgestattet werden können. Begründet wird der Antrag mit dem im Dezember 2019 vom Gemeinderat der Stadt verabschiedeten Aktionsprogramm “Weltklima in Not – Stuttgart handelt”. Ziel des Programms ist es, die Landeshauptstadt Stuttgart bis spätestens 2050 klimaneutral beim Energieverbrauch umzustellen.

Verkehrsspiegel an der Rossbachstraße gewünscht

Mit 15 Ja-Stimmen und einer Enthaltung auf den Weg gebracht wurde der Antrag der SPD, an der Kreuzung der Rossbachstraße mit der Glemsgaustraße einen Verkehrsspiegel anzubringen. Beim Ausfahren aus der Rossbachstraße kam und kommt es wiederholt zu gefährlichen Begegnungen der Verkehrsteilnehmer, da die Sicht der auf die Glemsgaustraße wechselnden Fahrzeuge durch parkende Autos nur eingeschränkt einsehbar ist. Zwar ist bekannt, dass die Stadtverwaltung bei Verkehrsspiegeln “sehr sparmsam” in der Anbringung sei, jedoch wäre die Alternative nur ein Verzicht auf mindestens einen Parkplatz für Anwohner – was wiederum für die Bezirksbeiräte parteiübergreifend auch keine Alternative ist.

Verbesserte Ausleitung für Radweg?

Mit 13 Ja-Stimmen, einer Gegenstimme und einer Enthaltung verabschiedet wurde der Antrag der B’90/GRÜNEN, dass der Radweg an der Kreuzung Solitudestraße mit Pforzheimer Straße (von der Solitude kommend) eine farbig markierte Radspur über den Kreuzungsbereich hinweg Richtung Norden (Korntal) erhält, um den Radverkehr eine sichere Überquerung des stark befahrenen Kreuzungsbereiches zu ermöglichen. Bis der dort gewünschte wie angedachte Kreisverkehr kommt, dauert es noch Jahre und erscheint den Bezirksbeiräten aus Sicherheitsgründen unverantwortlich, dies bis zum Bau abzuwarten.

img_5485-euro-budgetBudgetmittel für erweiterte Ausstattung der Mensa der Wolfbuschschule

Einstimmig befürwortet wurde der Antrag des Schulvereins der Wolfbuschschule e.V. über einen Zuschuss in Höhe von 7267,- Euro für eine erweiterte Ausstattung der neuen Mensa der Wolfbuschschule für Licht und Veranstaltungstechnik. Weitere 2250,- Euro steuert der Förderverein selber für die Anschaffungskosten hinzu. Barbara Graf (GRÜNE) und Stephan Gier (CDU) forderten übereinstimmend, dass für weitere Mensen-Neubauten solche Anschaffungen von der Landeshauptstadt bereits im Vorfeld mit einzuplanen, damit bei weitergehenden abendlichen Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Mensen es nicht “zu dunkel” bleibt.

Stuttgarter Bürgerhaushalt 2021

Bürgerhaushalt 2021 – Bezirksbeiräte befürworten Liste

Der Bezirksbeirat nahm die zehn aussichtsreichsten Vorschläge des Stuttgarter Bürgerhaushalt 2021 zustimmend zur Kenntnis. Die betrifft die Anträge Nr. 60808 (“Mehr Treffpunkte für Jugendliche”, Platz 250), 61839 (“Radwegekonzept für Weilimdorf entwickeln”, Platz 286), 61229 (Platz 294) mit 60056 (Platz 432) und 60774 (Platz 457) das Walz-Areal betreffend, sowie 60325 (Platz 319) mit 60745 (Platz 376) und 61401 (Platz 607) die Verbesserung des ÖPNV hin zum Schloss Solitude und Vaihingen angehend, aber auch die Anträge 60374 (“Lindenbachsee”, Verbesserung der Wasserqualität, Platz 459. Ein “Fischsterben” wie im Antrag aufgeführt hat es allerdings nie gegeben) und den Antrag 60790 (“Bäume in Hausen ersetzen”, Platz 500).

Brutwände für Tauben am Wohnpark Solitude?

Einstimmig befürwortete der Bezirksbeirat die Anfrage der Freien Wähler, was genau im Grünzug der Engelbergstraße 28-50 (Nordseite zum Fasanenwäldchen hin) eine “Brutwand für Tauben” bedeutet, die im Antrag 414/2020 (“Vollzug des Doppelhaushalts 20/21 – das Taubenprojekt weiterführen”) erwähnt wird, zumal hier explizit dieser Standort in Weilimdorf vorgeschlagen wird. Für den Stadtbezirk ist man bereits seit längerem auf der Suche nach einem Standort für einen Taubenschlag. Alle Vorschläge des Gremiums wurden bislang aber angelehnt.

Mehlschwalben-Nisthilfen am Alten Rathaus?

Einstimmig auf den Weg gebracht wurde der Antrag der B’90/GRÜNEN, dass am sanierten Alten Rathaus vier bis sechs Mehlschwalben-Nisthilfen (Kunstnester mit Kotbrettern) angebracht werden. Die Mehlschwalben droht als Brutvogel in Weilimdorf auszusterben. Bei der Zählung 2020 konnten nur noch sieben besetzte Nester an fünf Häusern im Stadtbezirk festegestellt werden.

Neuverpflichtung BB 09. Juni 2021 Foto GOEDEMitgliederwechsel im Bezirksbeirat

Neu- bzw. erneut verpflichtet wurden von Bezirksvorsteherin Ulrike Zich an diesem Abend als Bezirksbeirat Torsten Hart (AfD), sowie als stellvertretende Bezirksbeiräte Oliver Schmid (AfD) und Karin Bierich-Schopmeyer (B’90/Grüne).

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS