img_7015_bb27052020-sitzung

Mitteilungen aus der Sitzung des Bezirksbeirat Weilimdorf vom 27. Mai 2020

(RED) Der Sitzungssaal ist für “Coronasitzungen” mit den aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften nicht in vollem Umfang nutzbar. Da jedoch einige wichtige Themen im Vorgriff auf Entscheidungen des Gemeinderates notwendig waren, wurde in Rücksprache mit den Parteien das Gremium “halbiert”.

Und so standen am Mittwoch, 27. Mai 2020, nur neun Bezirksbeiräten Sitze bzw. Tische zur Verfügung – je Partei ein Vertreter, nur die GRÜNEN konnten als stärkste Fraktion im Gremium mit zwei Vertretern gegenwärtig sein. Alle Besucher der Sitzung mussten sich vorab mit Name und Adresse anmelden, ein Gesichtsschutz war Vorschrift – nur wer Wortmeldungen hatte, durfte zu diesem Zweck die Maske abnehmen. Offene Türen und offene Fenster sorgten für die notwendige Frischluft im Sitzungssaal. Und am Ende galten die mahnenden Worte von Bezirksvorsteherin Ulrike Zich: “Mehr als zwei Stunden tagen wir nicht – inklusive dem nichtöffentlichen Teil. Also bitte möglichst wenige Wortmeldungen – und fassen Sie sich kurz!”.

Nach Vereidigung von Kristina Leitz (B90/GRÜNE) zum stellvertretenden Mitglied des Bezirksbeirat Weilimdorf folgte der umfangreichste Tagesordnungspunkt des Abends – die Vorstellungen der Beschlussvorlage für den Neubau der Kita am Hausenring 32E (