oswaldkirche-historisch_heimatkreis_0

Mittel für die Sanierung des Historischen Ensembles Weilimdorf werden beantragt

Als im Frühjahr 2010 durchsickerte, dass die Stadtverwaltung Stuttgart plant, das historische Ensemble von Weilimdorf rund um die Oswaldkirche verkaufen zu wollen, lief ein Großteil der WeilimdorferInnen Sturm, weilimdorf.de berichtete.

Rund 1.000 Unterschriften sammelte der Verein “Pro Alt Weil e.V.” unter der Führung von Edeltraud John gegen den Verkauf und für die Sanierung sowie Nutzung durch Weilimdorfer Vereine und die Kindergruppe Regenbogen.

In diesem Jahr wurde nun von “Pro Alt Weil” und der “Werkgemeinschaft Böhme Hilse” ein Nutzungskonzept entwickelt, das neben der Sanierung geschätzte Gesamtkosten je nach Ausbau zwischen 1,25 und 1,49 Millionen Euro kosten soll. Als Grundstock (“Stufe 1”) sind jedoch mindestens rund 790.000 Euro notwendig. Diese sollen nun als GRDrs 577/2011 in die Haushaltsberatungen zum Stuttgarter Doppelhaushalt 2012/2013 aufgenommen und beantragt werden.

Der Weilimdorfer Bezirksbeirat nahm die Planungen und Antragsunterlagen auf seiner Sitzung am 19. Oktober wohlwollend einstimmig zur Kenntnis. Nun ist es Sache der Weilimdorfer Gemeinderäte, die Mittel im Doppelhaushalt unterzubringen.

Foto (Weilimdorfer Heimatkreis).

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS