ringerjugend2013

Nach mehr als 20 Jahren konnte die Ringsportabteilung der SG Weilimdorf wieder eine Mannschaft in der Jugendliga melden

Zu Beginn des vergangenen Jahres wurde unter den Jugendverantwortlichen der Ringsportabteilung viel diskutiert: „Können wir das machen?“, „Sind sie schon soweit?“, „Können wir alle Gewichtsklassen besetzen?“, „Sind die Kleinen nicht noch viel zu leicht?“ und so weiter.

Nach langem Hin und Her stand die Entscheidung: „Wir machen es!“ Und kurz darauf wurde die erste Jugendmannschaft nach sage und schreibe 22 Jahren für die Jugendliga 2012 gemeldet.
Als dann vor den Sommerferien die Kampftermine feststanden, mussten die Weilimdorfer feststellen, dass der erste Kampftag bereits am letzten Wochenende der Ferien stattfinden würde. Damit hatte man nicht gerechnet und so waren noch nicht alle Ringer aus dem Urlaub zurück. Nicht optimal aufgestellt reiste man deshalb zum ersten Kampftag nach Benningen und musste eine knappe 16:19-Niederlage hinnehmen. „Na ja, wenigstens nicht zerrissen worden.“

Zum nächsten Kampf traf man sowohl im Hinkampf (Freistil) als auch im vorgezogenen Rückkampf in Bestbesetzung auf den TSV Musberg und landete dort mit 24:12 und 19:16 zwei Siege. „Klasse Leistung!“
Das nächste Aufeinandertreffen mit dem späteren unbesiegten Meister vom KV 95 aus Stuttgart endete mit einer 19:15-Niederlage. „Mann, sind die stark. Hoffentlich gibt’s da nicht noch mehr solche…“
Dann stand der erste Heimkampf mit dem Hin- und dem vorgezogenen Rückkampf gegen den TSV Ehningen an. Gegen eine im Umbau befindliche Ehninger Mannschaft konnten zwei klare Siege mit 24:12 und 27:8 erkämpf werden. „Das war deutlich.“ Auch die nächste Begegnung gegen den SC Korb hatte der Weilimdorfer Nachwuchs beim 19:15-Sieg jederzeit im Griff. „Konnten wir nicht verlieren.“

Vor dem letzten Kampf der Hinrunde auf einem tollen sechsten Platz stehend fuhr man nach Fellbach und traf dort auf den Tabellennachbarn. Ein 17:17-Unentschieden reichte den Weilimdorfern, um auf Tabellenplatz drei in die Halbzeitpause zu gehen. „Gerechtes Ergebnis.“

Den Rückrundenstart verpatzten die Nachwuchskämpfer dann allerdings beim Doppelkampftag vor heimischem Publikum. Bei der äußerst knappen 16:17-Niederlage gegen den KV 95 zeigte man noch eine gute Leistung. Danach riss der Faden und man musste sich der direkten Konkurrenz aus Fellbach deutlich mit 14:22 geschlagen geben. „So ein Dreck, das war unnötig!“

Aber man hatte sich schnell gefangen und fuhr eine Woche darauf zum Doppelkampf gegen den KSV Remseck. Nach solider Leistung wurden beide Kämpfe mit 21:12 und 19:16 gewonnen. „Jetzt sind wir wieder dran.“

Die endgültige Entscheidung musste der letzte Doppelkampftag zuhause in der Lindenbachhalle bringen. Nach einer sehr kurzen Weihnachtsfeier bezwang man am 22.12. zuerst den SC Korb mit 24:12 und revanchierte sich dann bei Benningen mit der wohl besten Saisonleistung und einem 23:12-Sieg. „Mann, was für ein geiler Kampf!“

Am Ende steht der SG Nachwuchs nun mit 19:9 Punkten hinter dem KV 95 Stuttgart (28:0 Punkte) und nur einen Punkt hinter dem TSV Benningen auf dem dritten Tabellenplatz. „Wer hätte das gedacht. Starke Saison.“ Und damit nicht genug: Mit Lukas Laible steht ein Weilimdorfer ohne Niederlage auf Platz eins der offiziellen Bestenliste der Jugendliga. „Gratulation!“

Doch bereits jetzt laufen die Planungen für die kommende Saison an, in der man sich einiges vorgenommen hat. Und die Zeichen stehen günstig, zumal kein Weilimdorfer Ringer auf Grund des Alters aus der Jugendmannschaft ausscheiden muss. „Wenn wir so zusammen bleiben sind wir nächste Saison vorne dabei!“

Foto – für die SG Weilimdorf kämpften (beginnend unten links): Annabella Vogt (27kg), Paul Laible (27kg), Felix Bohn (27kg),Luka Wendland (42kg), Daniel Koch (38kg), Lukas Laible (29kg), Georgios Tsompanidis (54kg), Kerim Gümüssu (34kg),Michail Tsompanidis (76kg), Florian Bohn (31kg), Rene Korff (54kg), David Lazogianis (31kg), Lucas Lazogianis (46kg), Celil Gümüssu (42kg), Jugendleiter Ingo Bohn, Jugendtrainer Kevin Strecker

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.