Seelachschule Weilimdorf. Foto: Goede

Neuer “Masterplan SBBZ” für die Sonderpädagogik

(RED/UZ) Im Rahmen des Masterplans für die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) in Stuttgart hat die Schulverwaltung einen Vorschlag für einen ersten Schritt zur Neuorganisation der SBBZ erarbeitet.

Die Beschlussvorlage für den Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart wurde nun dem Bezirksbeirat Weilimdorf durch Bezirksvorsteherin Ulrike Zich vorgestellt.

So wird in der Vorlage die Zusammenlegung von Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) -Standorten mit Förderschwerpunkt “Lernen” sowie neue Schulbezirke für die verbleibenden SBBZ-Lernen-Einrichtungen vorgeschlagen. Als Schulträger steht die Landeshauptstadt Stuttgart in der Verantwortung für die gesamte Stadt ein qualifiziertes, nachfrageorientiertes und stabiles Bildungsangebot zu planen sowie gesetzliche Änderungen und Rahmenbedingungen aufzugreifen und weiterzuentwickeln. Da das Schulwahlverhalten der Eltern sich in Bezug auf die SBBZ-Lernen verändert hat, sind auch Änderungen in der Organisation der SBBZ-Lernen in Stuttgart unumgänglich geworden.

Mit der forcierten Neuorganisation der SBBZ-Lernen wird angestrebt, handlungsfähige Schulgrößen in Stuttgart zu erreichen und allen verbleibenden sieben SBBZ-Lernen die Entwicklung als Ganztagsschule räumlich und konzeptionell zu ermöglichen.

Dies hat konkrete Auswirkungen auch für den Bezirk Weilimdorf: So soll die Föhrichschule und die Seelachschule am Standort der Seelachschule in der Glemsgaustraße zusammengelegt werden. Der Schulbezirk der Seelachschule wird hierfür neu definiert. Der Seelachschule waren bislang die Reisach-, Wolbusch-, Rappach-, Engelbergschule, sowie die Maria-Montessori-Schule in Hausen zugeordnet. Gemäß der Beschlussvorlage sollen NEU zur Seelachschule gehören: die Bachschule (Feuerbach), GS Neuwirtshaus (Neuwirtshaus), GS Stammheim (Stammheim), Hattenbühlschule (Feuerbach), Hohewartschule (Feuerbach), Pragschule (Nord), und die Rosensteinschule (Nord).

Im Gebäude der Seelachschule in Weilimdorf ist aktuell seit dem Schuljahr 2014/15 die IGeL (= Integrierte Gemeinsame Lerngruppe) beheimatet. Es werden hier ca. 20 Schüler*innen in zwei “Igelklassen“ unterrichtet: Die Klassen sind Kombiklassen von Schüler*innen mit den sonderpädagogischen Bildungsansprüchen Lernen und/oder sozial-emotionale Entwicklung. Im Kontext der geplanten Veränderungen wird eine Neuverortung der Igelklassen anvisiert. Es soll eine Kooperation mit einer allgemeinen Grundschule in Weilimdorf erfolgen. Vertreter*innen des Schulverwaltungsamts stehen hierzu in engem Austausch mit allen Beteiligten, um die räumlichen und pädagogischen Rahmenbedingungen hierfür zu besprechen und zu klären. Der Seelachschule steht die Möglichkeit zur Entwicklung als Ganztagsschule offen. Das Gebäude bietet das entsprechende räumliche Potenzial dafür.

Die Standortverlegung der Föhrichschule an den Standort Seelachschule ist zum Schuljahr 2022/23 geplant. Bis zur Umsetzung werden die SchülerInnen aus den Bezirken Stammheim und Stuttgart Nord, die neu zum Schulbezirk der Seelachschule gehören werden, an der Föhrichschule in Feuerbach eingeschult.

Der Bezirksbeirat Weilimdorf nahm die Beschlussvorlage “Masterplan SBBZ Phase I” zur Kenntnis. Noch im April und Mai 2021 erfolgen diverse Beratungen in verschiedenen Gremien statt, bevor der Gemeinderat sich voraussichtlich am 20. Mai 2021 abschließend damit befassen – und wohl auch verabschieden wird.

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS