Hbi-logo-farbig2009

Neues Jahr, neues Glück für die Teams der Hbi !

Nach der wohlverdienten dreiwöchigen Winterpause hieß es an diesem Sonntag für die Handballer im Stuttgarter Norden wieder anzugreifen und die nächsten Punkte auf das eigene Konto einzufahren. Am ersten Spieltag des neuen Jahres mussten nur die Aktiven der Hbi Weilimdorf/Feuerbach in der heimischen Spechtweghalle in Weilimdorf antreten. Den Anfang machten die Damen der Hbi, die allerdings gegen die Mannschaft des SF Schwaikheim unglücklich mit 17:20 verloren.

Das Topspiel der Kreisliga fand dann im direkten Anschluss zwischen dem Tabellenführer der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See und der zweiten Mannschaft der Hbi statt. In einem Spiel auf des Messers Schneide, trennte man sich am Ende mit einem 22:22 Unentschieden. Bei etwas mehr Cleverness wäre sogar ein doppelter Punktgewinn drin gewesen. Nichts desto trotz spricht die „Zweite“ der Hbi weiterhin ein gewichtiges Wort um den Aufstieg in die Bezirksklasse mit.

Die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach beendeten dann den ersten Heimspieltag in 2010 mit dem Punktspiel gegen den SC Korb. Wurde das Hinspiel in Korb noch verloren, legten die Jung´s von Ralf Hönig, voll gepackt mit guten Vorsätzen für das neue Jahr, dann auch gleich mächtig los und führten zeitweise mit bis zu 13 Toren. Leider konnte man dies nicht durch das komplette Spiel durchziehen und gewann schlussendlich dennoch souverän mit 29:24.

Alles in allem also kein schlechter Start in die Rückrunde für die Hbi, die am kommenden Wochenende komplett auf Auswärtstour ist.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige