hbi-logo-farbig2009_161

Niederlage im Spitzenspiel: Hbi W/F verliert am Ende deutlich bei der SG Weinstadt mit 30:22

An diesem Wochenende war es soweit. Es kam zum großen Aufeinandertreffen des Spitzenreiters der Bezirksliga Rems-Stuttgart – der SG Weinstadt – und dem ersten Verfolger – der Hbi Weilimdorf/Feuerbach.

Mit einem Sieg der Handballer aus dem Stuttgarter Norden gegen den Tabellenführer wäre man punktgleich und hätte zu dem den direkten Vergleich gewonnen. Bei bester Stimmung in der Halle der SG Weinstadt in Beutelsbach fieberten die zahlreichen mitgereisten Fans dem Anpfiff entgegen.
Das Spiel begann, wie befürchtet, auf beiden Seiten sehr nervös. Jedoch schafften es die Männer um Trainer Wagner das erste Tor der Partie zu erzielen und sich nach den ersten Minuten mit 2 Toren abzusetzen (1:3). Durch leichtfertig verschenkte Angriffe schafften es die Gastgeber über ihr Konterspiel ihrerseits in Führung zu gehen (6:3 – 7:5). Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches von den Abwehrleistungen beider Mannschaften geprägt war. Die HBIler schafften es kurz vor der Pause den Ausgleich zu erzielen, verpassten es aber in Führung zu gehen und so ging man mit einem 2-Tore-Rückstand in die Kabine (12:10).

In der Kabine lobte Trainer Wagner die geleistete Abwehrarbeit und forderte mehr Willen und Aggressivität im Angriff. In der zweiten Halbzeit wollte man den Druck verstärken und in der Abwehr noch stärker in den Zweikämpfen agieren, um die Anzahl der Siebenmeter zu reduzieren.

Wieder auf dem Spielfeld sah es zunächst danach aus, dass die Handballer der HBI W/F die Anweisungen des Trainers gut umsetzten und schafften es bis zum Spielstand von 15:15 immer wieder auszugleichen. Leider kam es dann zu einem Bruch im Spiel der Gäste und man begann ausgehend von technischen Fehlern im Angriff, die Zweikämpfe in der Abwehr nicht mehr konsequent anzunehmen. Die Gastgeber aus Weinstadt nutzen die schwäche Phase der Spieler aus Weilimdorf und Feuerbach, um sich auf 5 Tore abzusetzen(20:15). Trainer Wagner reagierte mit einer Auszeit, um seine Spieler noch einmal auf die letzten verbleibenden 12 Spielminuten einzustellen, doch leider schafften es die Gäste nicht mehr zu verkürzen und durch die Ballverluste im Angriff schafften es die Weinstädter einfache Tore zu erzielen. Das Spiel endete leider mit einem etwas zu deutlichen 30:22 – Sieg für den Tabellenführer und damit fast sicheren Meister der Bezirksliga Rems- Stuttgart – der SG Weinstadt.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass sich die Handballer aus Weilimdorf und Feuerbach dem Kampf um die Tabellenführung gestellt haben und die SG Weinstadt als verdienter Sieger die Tabellenführung erfolgreich verteidigt hat. In den nächsten Spielen gilt es nun die Konkurrenz aus Oeffingen und Hohenacker hinter sich zu halten, um sich am Ende der Saison evtl. doch noch den zweiten Tabellenplatz und möglichen Aufstieg in die Landesliga über die Relegation zu schaffen. Am nächsten Samstag um 20:00 Uhr sind die Männer um Trainer Wagner allerdings zunächst in Welzheim gefordert.

Für die Hbi Weilimdorf / Feuerbach spielten: Tor: Carsten Witt, Nicolai Schmitt
Feld: Markus Gref(4), Sören Naujoks, Jan Diller (4), Christoph Staiger (3/1), Felix Klein(1), Tim Wurster (1/1), Steffen Heise, Per Laukemann (1), Gideon Kull, René Fritz (6), Robin Grob (2), Pepe Fritz

Ähnliche Beiträge

Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

SGW Ringer weiter mit weißer Weste

(SST) Beide Teams der Weilimdorfer Ringer bleiben weiter ungeschlagen. Beim ersten Auftritt in diesem Jahr in der eigenen Halle startete zunächst die Weilimdorfer Reserve in