Glotz-Natalie-wird-versorgt

Orthopädie-Engel im Einsatz: Die kleine Natalie darf ohne Schmerzen groß werden

Stuttgart/Gerlingen. Balingen. Pogradec/Albanien. Die 5-jährige Natalie hat Skoliose, eine Seitverbiegung der Wirbelsäule. Ihr Schicksal wäre klar vorgezeichnet: Natalies Körper würde „krumm“ wachsen. Ihr Rumpf wäre so sehr deformiert, dass sich ihr Brust- und Bauchraum verkleinern würde. Herz und Lunge hätten zu wenig Platz. Entsprechend gering wäre ihre Lebenserwartung. Natalie lebt in Albanien. Jeder zweite Albaner muss mit weniger als zwei Euro pro Tag auskommen. Auch die Familie von Natalie ist arm. Dennoch hat Natalie eine Chance. Denn in Pogradec errichtete die Hilfsorganisation „Medizinische Nothilfe Albanien“, kurz MNA, im Jahr 2005 die erste private Orthopädiewerkstatt. Ihre Mama brachte Natalie zu den Orthopädie-Engeln.

Wie ein Bäumchen …_

Matthias Roller aus dem schwäbischen Balingen-Heselwangen ist stellvertretender Vorsitzender der MNA. Der Orthopädietechnikermeister war vor wenigen Tagen wieder in Pogradec und kümmerte sich gemeinsam mit seinem Team um das kleine Mädchen. Bis sie ausgewachsen ist, erhält Natalie jetzt spezielle Korsette. „Wie ein Bäumchen, das stabilisiert wird, um gerade zu wachsen“, erklärt Matthias Roller. Natalies Mama weinte vor Glück. Ihr Kind hat eine Chance auf ein gesundes und schmerzfreies Leben.

__Die Orthopädie-Engel – Sponsoren machen die Hilfe erst möglich__

Zu den Orthopädie-Engeln gehören auch jene, die die Hilfe vor Ort erst möglich machen: die Sponsoren. Das Vital-Zentrum Glotz aus Stuttgart/Gerlingen spendete dieser Tage orthopädische Hilfsmittel im Wert von 8.000 Euro. Jochen Weigel, Mitglied der Glotz-Geschäftsleitung (Foto2; links), ist in ständigem Kontakt mit Matthias Roller, und er ist sicher: “Hier kommt unsere Spende an, und das ist einfach klasse!“

Das Vital-Zentrum Glotz mit 170 Mitarbeitern zählt zu den erfolgreichsten Fachbetrieben der Gesundheitsbranche in Baden-Württemberg. Zu den Glotz-Kompetenzbereichen zählen außer Orthopädietechnik und Orthopädie-Schuhtechnik auch der Sanitätsfachhandel, Rehatechnik, Homecare und die Medizintechnik.

_Bewegende Hilfe – Matthias Roller, rollerwerk, MNA

Ein altes albanisches Sprichwort sagt “Badihava puno, badihava mos rri“ (Arbeite umsonst, aber verweile nicht umsonst). Es passt auf besondere Art zum ehrenamtlichen Einsatz der Orthopädie-Engel. Die MNA beschenkt nicht – sie leistet Hilfe zur Selbsthilfe. In der Orthopädiewerkstatt werden Einheimische zu qualifizierten Orthopädietechnikern, Alten- und Pflegekräften ausgebildet. Die Hilfsorganisation freut sich über weitere Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen wie Orthopäden, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Kranken- und Altenpfleger, die einige Wochen mithelfen. Willkommen sind auch Spenden von Prothesen-Passteilen oder Geld.

„Rollerwerk“ heißt das Unternehmen von Matthias Roller. Der 44-jährige schwäbische Firmenchef bietet mit seinem Netzwerk aus Spezialisten weltweit die erfolgreiche Umsetzung von innovativen Orthopädie- und Medizintechnik-Projekten. Für MNA engagiert sich Matthias Roller aus seinem christlichen und unternehmerischen Selbstverständnis heraus: “Helfen ist nicht nur gut für die Seele. Ich finde, Helfen ist auch ein wunderbares Abenteuer.“

Ähnliche Beiträge

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv