img_0228-_themenbild_logo-polizei

Prävention in Zeiten von Corona: Polizei Stuttgart richtet neue Hotline ein

Das Fundament einer erfolgreichen Polizeiarbeit bildet die Prävention. Dabei gilt es, Straftaten gar nicht erst entstehen zu lassen, die Risiken im Straßenverkehr zu reduzieren sowie die Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich neuer Kriminalitätsphänomene zu sensibilisieren.

Um diese präventiven Ziele zu erreichen, bieten die Beamtinnen und Beamten des Referats Prävention verschiedenste zielgruppenorientierte Veranstaltungen an. Schutz vor Einbrüchen, intensive Aufklärungsarbeit über die Gefahren von Drogenkonsum, Schulwegtraining mit den ABC-Schützen sowie die Masche von Telefontrickbetrügern sind nur ein kleiner Auszug aus dem umfangreichen Präventionsangebot. Dabei bevorzugen die Beamten stets den persönlichen Kontakt mit den Stuttgarter Bürgerinnen und Bürgern. Doch zu Zeiten der Corona-Pandemie mit ihren vielfältigen Einschränkungen muss sich auch die Polizei neu orientieren und andere Wege finden, um die Menschen zu erreichen. Kriminalität macht während dieser Zeit keine Pause, oftmals versuchen Betrüger sogar, mit der Pandemie Kasse zu machen. Auch die Verkehrssicherheitsarbeit ist in Anbetracht des wachsenden Fahrradtrends ein brandaktuelles Thema.

Die Polizei Stuttgart bietet daher ab dem 15. Juni 2020 eine Beratungshotline beim Referat Prävention an. Die Beamtinnen und Beamten stehen dabei für alle Fragen rund um das Thema Prävention von Montag bis Freitag 08:30 – bis 11:30 Uhr unter der folgenden Telefonnummer zur Verfügung: 0711 – 8990 1241.

Die Beamten beraten dabei kostenlos und kompetent. In Zeiten, in denen der persönliche Kontakt erschwert wird, ist es umso wichtiger, eine neutrale Beratungsstelle anzubieten, um gemeinsam diese Krise zu bewältigen.

Auch online finden sich Informationen und nützliche Tipps und Ratschläge zu ausgewählten Themen: www.polizei-stuttgart.de. Nach wie vor können sich Bürgerinnen und Bürger in dringenden Fällen an den Polizeinotruf 110 wenden oder persönlich ein Polizeirevier in der Nähe besuchen.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.

Brand 1, 05.01.2021, 14:32h, Feuerwehr Weilmdorf

Auto in Vollbrand geraten

(hs) Ein auf einem privatem Abstellplatz geparkter PKW geriet in der Mittagszeit des 05. Januar 2021 aus ungeklärter Ursache in Brand, und sorgte damit für den ersten Einsatz der Freiwilligen Feurewehr