preisverleihung_fasanenplatz_2011-07-19

Preisverleihung – Ideenwettbewerb Fasanenplatz Hausen

Über eine Woche lang konnten sich die Hausener Bürger im Kinder- und Jugendhaus Hausen von den Entwürfen der Studenten der Fachhochschule Nürtingen zur Neugestaltung des Fasanenplatzes ein Bild machen und die drei besten auswählen.

Das Ergebnis dieses Ideenwettbewerbs stand dann letzten Dienstag fest, so dass die Preisverleihung durch die Bezirksvorsteherin Frau Ulrike Zich, Frau Professorin Cornelia Bott und den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Wilhelm Ungeheuer stattfinden konnte.

Frau Zich hob in Ihrer Rede besonders die Kreativität der Studenten bei deren Entwürfen hervor und lobte die Initiatoren für ihr Engagement zur Neugestaltung des Fasanenplatzes. Frau Professorin Bott wies darauf hin, dass die Entwürfe nicht von einer Jury, sondern von den Bürgern direkt bewertet werden konnten.

Wilhelm Ungeheuer dankte den Studenten für die Entwürfe, dem Kinder- und Jugendhaus Hausen für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und den Hausener Bürgern für ihre aktive Teilnahme.

Der erste Preis entfiel auf den Entwurf “Terrassierte Wellen” von Florian Gruner, Richard Mack
und Tim Wiedmann. Der zweite Preis ging an Katrin Fritzer und Katharina Krauter für den Entwurf „Den Fasanenplatz mit allen Sinnen erleben“. Der dritte Preis entfiel auf den Entwurf „Kleiner Stadtwald“ von Jehona Qerimi und Sabrina Eitl. Die Preisgelder, so Wilhelm Ungeheuer, wurden durch den Suppenverkauf des SPD-Ortsvereins bei Weihnachtsmärkten gesponsert.

Jeder Student erhält eine eigens angefertigte Urkunde über die Teilnahme am studentischen Ideenwettbewerb. Die Entwürfe werden noch bis zum 29. Juli 2011 im Kinder- und Jugendhaus Hausen der Öffentlichkeit präsentiert. Damit eine schnelle Realisierung der preisgekrönten Entwürfe ermöglicht wird, besteht im Rahmen des Bürgerhaushaltes der Stadt Stuttgart die Möglichkeit, den Vorschlag-Nr. 607 „Neugestaltung des Fasanenplatzes“ im Internet positiv zu bewerten. Die 100 Vorschläge mit den besten Bewertungen werden dem Gemeinderat Stuttgart bei den Beratungen über den nächsten Doppelhaushalt 2012/13 vorgelegt.

Foto (privat): Glückliche Preisträger beim studentischen Ideenwettbewerb zur Neugestaltung des Fasanenplatzes im Weilimdorfer Stadtteil Hausen nach der Übergabe der Preise durch Bezirksvorsteherin Ulrike Zich, Professorin Cornelia Bott und SPD-Ortsvereinsvorsitzenden
Wilhelm Ungeheuer.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im