dsc01872-salvator

Projekt „Orte des Zuhörens“ startet in Salvatorgemeinde: Auftaktgottesdienst am 5. Mai in Giebel

Sieben ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Salvatorgemeinde haben an dem CKD-Projekt „Unsere Stärke ist die Nähe“ teilgenommen. Sie wurden umfassend durch kompetente fachliche Begleitung in Sozialgesetzgebung und Gesprächsführung, in interkultureller Kompetenz und über das bestehende Hilfswerk der Caritas geschult.

Zu dem feierlichen Auftakt stellten die MitarbeiterInnen das Projekt in einem Gottesdienst der Gemeinde vor. Sie möchten auf Menschen zugehen, die in Not geraten sind, Anteil nehmen an den Problemen. Auch wenn sie nicht immer die hohen Erwartungen erfüllen können, so werden sie sich doch immer bemühen, betonten sie vor der Gemeinde.

Für die Bereitschaft der MitarbeiterInnen, ihre persönliche Zeit und Hilfe anderen zur Verfügung zu stellen, bedankte sich Pater Konrad ausdrücklich. Er wünschte dem Projekt Erfolg und sprach den Segen hierfür aus.

Bei dem anschließenden Frühschoppen auf dem Kirchplatz konnte sich die Gemeinde bei einem Stehempfang mit den Verantwortlichen über das neue Projekt austauschen und auch das schöne Wetter genießen.

Das Gesprächsangebot „Orte des Zuhörens“ steht allen offen:

• Jeden ersten Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr
• Jeden dritten Freitag im Monat von 17 bis 19 Uhr

Ort: Gemeindehaus der Salvatorgemeinde
Einfach vorbeikommen – ohne Voranmeldung

Ähnliche Beiträge

Faschingsonline-Chorstunde 2021 des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor

Faschingsonline-Chorstunde mit Marvin

(EH) Helau!! So ein richtiger Cowboy, das wäre ich dieses Jahr gerne geworden, aber dann habe ich das Elefantenkostüm in der Faschingskiste gesehen und das hat mir so gut gefallen, dann bin