polizei-bw

Projekt „Sicher unterwegs“ – Jugendliche werben für mehr Zivilcourage

Unter dem Motto „Sicher unterwegs“ werben Feuerbacher und Weilimdorfer Jugendliche am Donnerstag (11.03.2010) und Freitag (12.03.2010) in ihren Stadtteilen für mehr Zivilcourage und einen fairen Umgang miteinander. Mit Informationsständen, die am Donnerstag von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Roser-Areal in Feuerbach und am Freitag zwischen 12.00 Uhr und 17.00 Uhr auf dem Löwen-Markt in Weilimdorf aufgestellt sind, wollen die Jugendlichen, die zuvor erfolgreich einen Workshop absolviert haben, aufzeigen, dass eine pauschale Angst gegenüber Jugendgruppen unbegründet ist. Zudem informieren die jungen Leute über Verhaltensweisen, wie Menschen in Notlagen geholfen werden kann.

Das Projekt „Sicher unterwegs“ – Zivilcourage wurde von den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 8 Kärntner Straße zusammen mit den Projektpartnern Jugendhaus Giebel/Weilimdorf, Jugendhaus Feuerbach, Jugendhilfekonferenz Giebel und Stuttgarter Straßenbahnen AG ins Leben gerufen und in Workshops zusammen mit den Jugendlichen umgesetzt.

Schon in den vergangenen Tagen haben sich die Projektbeteiligten an öffentlichen Plätzen und Haltestellen aufgestellt, mit Flyern über ihren Workshop informiert und für die gute Sache der Zivilcourage geworben.

Ähnliche Beiträge