kaltental_2

Qualirunde Damen: VfL Kaltental vs. TSV Weilimdorf 6:2 – unverständlicher Einbruch in der 2. Halbzeit

Egal wie viel Haare der Trainerstab noch auf den Köpfen hatte, zum Schlusspfiff waren es einige weniger. Das alte Dilemma, der Sekundenzeiger hatte gerade einmal eine Runde gedreht, da musste Katja Zäbisch auch schon den Ball aus den eigenen Maschen holen.

Wieder steckten die Damen des TSV Weilimdorf den Rückstand weg und übernahmen die Spielinitiative. Franziska Kübler, Alexandra Hundt, Sandra Di Mieri, Verena Sailer und Lena Kufeld spielten ihre athletisch unterlegenen Gegnerinnen gegen die Wand. Ein sehenswerter Treffer von Lena Kufeld (35. Minute) und ein grandioses Solo von Alexandra Hundt (44. Minute), sorgten für die mehr als verdiente Führung.
Die bis dahin vorbildliche Mannschaftsleistung war mit Anpfiff der zweiten Halbzeit komplett verloren gegangen. Leichteste Abwehrfehler, Absprechungsschwierigkeiten und mangelndes Selbstvertrauen eröffnete den Gastgeberinnen Chance um Chance. Letztendlich bekam die Weilimdorfer Keeperin noch fünf Tore eingeschenkt. Entsetzen bei den Zuschauern. Die kompletten Leistungsträgerinnen der ersten Halbzeit resignierten und brachten nur noch gelegentlich den Ball in den Kaltentaler Strafraum.

Tore:
1:0 1. Minute Rebecca Busch
1:1 36. Minute Lena Kufeld
1:2 44. Minute Alexandra Hundt
2:2 48. Minute Simone Bayer
2:3 55. Minute Rebecca Busch
2:4 65. Minute Kerstin Jäger
2:5 78. Minute Kerstin Jäger
2:6 85. Minute Kerstin Jäger

TSV Weilimdorf: Katja Zäbisch, Luisa Maier (60. Julia Natascha Wolter), Antigona Memaj, Franziska Wolter (68. Christina Schumann), Lena Kufeld, Verena Sailer, Lisa-Marie Wolter, Alexandra Hundt, Sandra Di Mieri, Andrea Schattka, Nicole Paubants (45. Franziska Kübler)

Foto und Text: RB Sauer

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.