polizei-bw_123

Rauchentwicklung im Engelbergtunnel

Gemarkung Gerlingen

Da am Samstag gegen 11.45 Uhr auf der Autobahn 81 im Engelbergtunnel in Fahrtrichtung Heilbronn an einem Lastwagen der Turbolader gerissen war, kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die betroffene Oströhre und kurze Zeit später auch die Weströhre in Fahrtrichtung Stuttgart, mussten voll gesperrt werden. Die Feuerwehren von Leonberg und Gerlingen waren mit 20 Fahrzeugen und insgesamt 150 Mann im Einsatz. Vom Rettungsdienst waren 16 Fahrzeuge mit 2 Notärzten sowie 21 Rettungsassistenten und 30 Helfer alarmiert worden. Der Lastwagen wurde durch die Feuerwehr aus dem Tunnel geschleppt und ein Service-Notdienst zur Reparatur verständigt. Gegen 12.15 Uhr war der Engelbergtunnel dann in beide Fahrtrichtungen wieder befahrbar. Verletzt wurde niemand. Es entstand auch kein Sachschaden.

Ähnliche Beiträge