rometsch-gerstenhalde3

Rauchmelder verhinderte Schlimmeres – Falschparker behinderten Rettungsmaßnahmen

Wieder hat ein privater Rauchmelder schlimmeres verhindert: Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße “Gerstenhalde” im Weilimdorfer Ortsteil Bergheim stürzte auf dem Weg in die Küche so unglücklich, dass sie nicht mehr aufstehen konnte. Zu allem Unglück stand noch Essen auf dem eingeschaltenen Herd.

Wieder hat ein privater Rauchmelder schlimmeres verhindert: Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße “Gerstenhalde” im Weilimdorfer Ortsteil Bergheim stürzte auf dem Weg in die Küche so unglücklich, dass sie nicht mehr aufstehen konnte. Zu allem Unglück stand noch Essen auf dem eingeschaltenen Herd.

Die Rauchentwicklung, die durch die andauernde Hitze des Herdes entstand, löste den im Flur angebrachten Rauchmelder aus. Nachbarn hörten das Piepsen und verständigten die Feuerwehr. An der Einsatzstelle eingetroffen mussten sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zugang über eine Balkontüre verschaffen.

Umgehend wurde der Herd ausgeschaltet und die Bewohnerin durch die Feuerwehr medizinisch erstversorgt. Der etwas später eingetroffene Rettungsdienst und Notarzt kümmerte sich dann weiter um die Dame. Von der Feuerwehr wurde die Wohnung belüftet und wieder verschlossen.

Falschparker behinderten Lösch- und Rettungsmaßnahmen_

Leider wurde die Anfahrt der Feuerwehr durch im Kreuzungsbereich Gerstenhalde/Hänflingweg widerrechtlich geparkte PKW stark behindert. Die Fahrer der Einsatzfahrzeuge mussten diese bis auf wenige Zentimeter an den im Kurvenbereich abgestellten Fahrzeugen im Schritttempo vorbeizirkeln.

Die Polizei Stuttgart und Feuerwehr Weilimdorf weisen wieder einmal darauf hin, dass __in Kreuzungsbereichen 5 Meter vom Scheitelpunkt in jede Richtung absolutes Halteverbot besteht, damit größere Fahrzeuge ungehindert abbiegen können. In Kreuzungs- und Kurvenbereichen abgestellte Fahrzeuge behindern die großen Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr erheblich und sorgen für unnötige Verzögerungen der Hilfe für andere.

Zum Bericht der Feuerwehr Weilimdorf.

_Fotos: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.