logo_sgweilimdorf_26

Ringer-Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Weilimdorf

Am vergangenen Sonntag fanden in der gut besuchten Weilimdorfer Lindenbachhalle die Bezirksmannschaftsmeisterschaften 2013 statt. In den verschiedenen Alterskategorien „Minis“, „Jugend“ und „Schüler“ traten neben der SG Weilimdorf die Vereine vom SC Korb, SV Fellbach und dem KV 95 Stuttgart an.

Bei den Jugendmannschaften hatten nur der SC Korb und der KV 95 Stuttgart eine Mannschaft gemeldet, daher traten diese Teams zweimal gegeneinander an – und beides Mal hieß der Sieger SC Korb. Mit einem 16:13 und 20:11-Sieg darf sich der SC Korb zu Recht als würdiger Bezirksmannschaftsmeister fühlen!

Ein enttäuschendes Ergebnis aus Sicht der Gastgeber gab es bei den Schülermannschaften. Die SGW-Nachwuchsringer bemühten sich redlich gegen die Konkurrenz, letztendlich gab es aber drei teils knappe Niederlagen – und damit den vierten und letzten Platz. Erschwerend kam für die Weilimdorfer hinzu, dass die Gewichtsklasse bis 76 kg nicht besetzt werden konnte.

Dabei lief es für einige SGW-Ringer richtig gut: Lukas Laible konnte alle seine Kämpfe gewinnen, zwei davon sogar auf Schulter. Ebenso unbesiegt blieb Celil Gümüsu. Zwei Schultersiege gelangen Lucas Lazogianis, ein weiterer kam von Florian Bohn. Die weiteren SGW-Ringer waren: Kerim Gümüsu, Dominik Hartmann, Rene Korff sowie die Brüder Michail und Georgios Tsompanidis.
Insgesamt setzte sich der SV Fellbach mit drei Siegen vor dem KV 95 und dem SC Korb durch.

Grund zum Jubeln für die SGW gab es dann bei den starken Minis. Dank zweier Siege und einem Unentschieden im letzten Kampf heißt der Bezirksmannschaftsmeister 2013 SG Weilimdorf!
Einen besonders kurzen Arbeitstag hatte Felix Bohn, der für seine zwei Schultersiege nur jeweils 16 und 19 Sekunden brauchte. Dazwischen gab es einen Sieg durch technische Überlegenheit in knapp einer Minute.

Auch Paul Laible schaffte eine ähnliche Quote, allerdings bekam er meist mehr Gegenwehr. Seine Bilanz am Ende: zwei Siege durch technische Überlegenheit und einen Schultersieg in einem spannenden mitreisenden Kampf, bei dem die Kulisse in der Halle schon fast an einen Kampf der Aktiven erinnerte.
Ebenfalls der absolute Matchwinner an diesem Tag war Annabella Vogt, die mit drei Schultersiegen ihre Gegner von der Matte fegte.

Komplettiert wurde die Mannschaft durch David Lazogianis, der zwei Schultersiege beisteuerte, Florian Schuster mit einem Punktsieg und Felix Wolf, der die Punkte kampflos bekam.

Insgesamt ein sehr erfreuliches Turnier für den SGW-Nachwuchs und dank der vielen Helfer und der organisatorischen Planung wieder einmal ein reibungsfreies Turnierwochenende in Weilimdorf!

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.