wrv_pokal1_neu

Ringer der SG Weilimdorf sind Württembergischer Pokalsieger

Die Ringer der SG Weilimdorf sind Pokalsieger des Württembergischen Ringerverbands. Sie besiegten alle ihre Kontrahenten im Finale, das nach dem “Final Four” Modus ausgetragen wurde. Für das Finale hatte man sich durch einen Sieg im Achtelfinale qualifiziert, das im Rahmen des diesjährigen Ringerfests stattfand.

Die Ringer der SG Weilimdorf sind Pokalsieger des Württembergischen Ringerverbands. Sie besiegten alle ihre Kontrahenten im Finale, das nach dem “Final Four” Modus ausgetragen wurde. Für das Finale hatte man sich durch einen Sieg im Achtelfinale qualifiziert, das im Rahmen des diesjährigen Ringerfests stattfand.

Da das Finale zeitgleich mit einem Ausflug der Ringerjugend ausgetragen wurde, waren die Weilimdorfer gezwungen einige Routiniers ins Aufgebot zu nehmen, was aufgrund deren Qualität natürlich kein Nachteil war. Von den gegnerischen Teams schätze man vor allem den KSV Winzeln sehr stark ein, was sich gleich in der Auftaktbegegnung gegen die SGW bestätigen sollte. Bis zum letzten Kampf verliefen die Kämpfe ausgeglichen, ehe Dario Schmidhuber mit einem Schultersieg für die knappe 18:16-Entscheidung sorgte.

Im zweiten Kampf wartet mit der RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot der vermeintlich leichteste Gegner, doch auch dieses Team sollte eine harte Nuss werden. Nicht jeder Athlet konnte seine Leistung optimal abrufen und so wurde es am Ende ein knapper 20:14-Sieg für die Weilimdorfer.

Im letzten und entscheidenden Kampf traf man dann auf das Team des Gastgebers aus Eberbach. Dabei konnte die SGW glücklicherweise auf frische Kräfte setzen. Andreas Werft kam für Max Hubl im Schwergewicht und Behar Rohleder ersetzte seinen Sohn im Halbschwergewicht. Und auch der Rest der Mannschaft schien sich besser regeneriert zu haben, denn am Ende gelang ein ungefährdet 24:7-Erfolg, der gleichzeitig auch den Pokalsieg bedeutete.

Trotz des schönen Erfolges stellten die Trainer im Anschluss klar, dass sich das Team noch in der Vorbereitung befindet und bis zum Saisonstart individuell noch einiges zu tun ist. Die Oberliga-Saison startet am 12. September mit einem Heimkampf gegen die KG Baienfurt/Ravensburg in der Weilimdorfer Lindenbachhalle.

Foto v.l.n.r. hintere Reihe: Behar Rohleder, Andreas Werft, Peter Renninger, Kevin Strecker, Kevin Fauser, Dario Schmidhuber, Catalin Vitel, Max Hubl, Tomasz Kierpiec, Roman Berko, Artur Rohleder. Vordere Reihe: Stefan Stiber, Paul Heiderich, Feim Gashi, Celil Gümüssu, Stefan Vogt, Georgios Tsompanidis.

Ähnliche Beiträge