apfelsaft3

Rote Wurst und reife Äpfel

Rote Wurst und reife Äpfel. Wie das zusammen passt? Das ist super – fanden die Kinder der Kochgruppen, die am Mittwoch, dem 5. September 2018 nicht im Stephanusgemeindehaus kochten, sondern bei einem Ausflug in die Obstplantage des Obsthofes Hörnle beides „voll lecker“ fanden.

Aus allen Richtungen kamen sie – von der Stephanuskirche, aus dem Stadtteil Hausen, aus der Nähe des Obsthofes Hörnle und anderen verschiedenen Gegenden in Weilimdorf – und wurden mit ihren Begleiterinnen herzlich von Frau und Herrn Hörnle begrüßt. Es gab interessante Informationen und Berichte über die Namen der Äpfel, die vielen erforderlichen Maßnahmen bei der Pflege der Bäume von der Blüte über die Versorgung mit Wasser im vergangenen trockenen Sommer, die richtige Erntezeit und auch die Arbeiten, die im Winter erforderlich sind. Die Kinder hörten interessiert zu was alles erforderlich ist, damit man gute Äpfel ernten kann.

Dann kam der „leckere Augenblick“ als alle Kinder von den Bäumen der Sorte „Elstar“ sich selbst einen Apfel pflücken durften. Gerne, aber doch vorsichtig, griffen die Kinder zu. Manche schafften sogar noch einen zweiten Apfel.

Danach ging es bei einem kleinen Rundgang am Insektenhotel vorbei zur vorbereiteten Grillstelle. Hier gab es dann die leckeren Würstchen – aufgespießt am Stock – dazu ein Brötchen und natürlich genügend frischen Apfelsaft. Nach dieser Stärkung war noch ein bisschen Gehirnjogging angesagt und die Kinder rätselten in kleinen Gruppen was man alles aus Äpfeln machen kann. Ergebnisse waren u.a. Apfelsaft, Apfelmuffins, Schokofondue, Apfelküchle, Obstsalat, Apfelmus, Apfelmustiramisu und Apfellikör!

Zwei andere Gruppen kreierten neue Worte aus dem Begriff „Apfelplantage“ und fanden u.a. folgende Worte: Planet, Elefant, Alpen, Ente, Angel, Lappen, egal, Tage und noch viele mehr. Als Belohnung erhielten dann alle noch ein kleines Schächtelchen mit „Süßies“. Damit konnte der Heimweg dann mit den Eltern wieder angetreten werden – aber erst gab es  noch ein herzliches, lautes „Danke schön“ an Hörnles. Sicher werden einige Kinder am 3. Oktober auf den Obsthof gehen, der an diesem Tag viel Interessantes anbietet -auch für die Eltern der Kinder.

Am Donnerstag und Freitag nach dem Ausflug konnten die Ältesten dann viele Äpfel verarbeiten zu den unterschiedlichsten Gerichten. Das Apfeltiramisu war dabei der „Renner“!

Ähnliche Beiträge