p1220865nationen

Russische Tänze im Gemeindehaus: Voller Saal beim „Fest der Nationen“

Bereits seit fünf Jahren trifft sich eine russische Mutter-Kind-Gruppe wöchentlich im Jugendhaus der katholischen Salvator-Gemeinde. Auch wenn sie aus unterschiedlichen Staaten der ehemaligen Sowjetunion kommen, verbindet sie die gleiche Sprache.

Bei ihren Treffen bringen sie den Kindern russische Kultur und auch die Sprache bei. Beim „Fest der Nationen“ stellen sie sich erstmals der Gemeinde vor. In ihren Trachten führten die Kinder auf der Bühne verschieden Tänze vor.

Zwischenzeitlich war das große Büffet mit Köstlichkeiten aus vielen Ländern, vor Uruguay bis Indien aufgebaut. Mitglieder der Gemeinde hatten Speisen aus ihrem Heimatland vorbereitet. In ihren Grußworten dankte Frau Karin Maag (MdB) für das ehrenamtliche Engagement der vielen Köche, denn sie laden die ganze Gemeinde zu ihren Spezialitäten ein. Nach der Aufforderung in der jeweiligen Landessprache stürmten die Besucher zu den gefüllten Töpfen und Tafeln. Gerne spendeten sie für das Essen in aufgestellte Körbe. Der Erlös von über 600€ kommt dem Salvatorprojekt „Alsah Buhay“ in Manila zugute.

Ähnliche Beiträge

Faschingsonline-Chorstunde 2021 des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor

Faschingsonline-Chorstunde mit Marvin

(EH) Helau!! So ein richtiger Cowboy, das wäre ich dieses Jahr gerne geworden, aber dann habe ich das Elefantenkostüm in der Faschingskiste gesehen und das hat mir so gut gefallen, dann bin