renovierung-stephanuskirche

Sanierung der Stephanuskirche in Giebel hat begonnen

Mit über 50 Jahren ist die evangelische Stephanuskirche ins Alter gekommen und an vielen Stellen renovierungsbedürftig.

Der Innenraum der Kirche bedarf eines neuen Anstrichs, die Fenster im Eingangsbereich müssen nach neuer Sicherheitsvorschrift aus bruchfesterem Glas bestehen und den Eingangstüren hat die Witterung mit den Jahren ziemlich zugesetzt, auch sie werden innen neu gestrichen. Die Renovierungsarbeiten in der Kirche beginnen am 17. Januar und dauern voraussichtlich 6-8 Wochen. Während dieser Zeit finden die Gottesdienste im Gemeindesaal statt. Die Fenster des Gemeindesaals und der Gemeinderäume im Untergeschoss sind undicht und schließen zum Teil nicht mehr richtig. Eine handwerkliche Aufarbeitung wäre teurer als der Einbau neuer Fenster. So hat sich der Kirchengemeinderat dazu durchgerungen, die Fenster auszutauschen. Leider können die sakralen, mit Blei eingefassten Fenster des Saals nicht in die neuen Fenster integriert werden. Wer also diese Fenster haben möchte, darf sie gerne abholen. Interessenten melden sich bitte im Gemeindebüro, Telefon 86 53 78. Der Vorteil der neuen Fenster ist, sie sind Wärme- und Schall gedämmt. Im Zuge des Fensteraustausches wird auch die Außenwand mit einer Dämmschicht versehen.

Im Gemeindesaal wird die Beleuchtung erneuert und die Decke und die Wände werden neu gestrichen. Diese Baumaßnahmen fangen voraussichtlich Mitte März an. Die Rollstuhlrampe zum Eingang der Kirche ist bereits fertig gestellt, muss aber noch einmal überarbeitet werden.

Schließlich sind im Glockenturm noch einige Arbeiten zu tun. So muss der Glockenstuhl komplett neu gestrichen werden. Dazu ruft der Kirchengemeinderat auf, dass handwerklich geschickte Gemeindeglieder mithelfen können den Glockenstuhl in Eigenarbeit neu zu streichen. Helferinnen und Helfer melden sich bitte im Gemeindebüro.

Die Gesamtkosten der Renovierung belaufen sich auf etwa 150.000,- Euro. Ein Teil wird von der Landeskirche getragen, den Rest müssen wir aus unseren Rücklagen entnehmen. Damit diese Rücklagenentnahme so gering wie möglich gehalten wird, bitten wir um Spenden.

Konto-Nr.: 2465856
BLZ: 60050101 (LBBW)
Stichwort: Sanierung Stephanuskirche

und

Konto-Nr.: 175854009
BLZ 60090100 (Stuttgarter Volksbank)
Stichwort: Sanierung Stephanuskirche

Für Spenden und Unterstützung dankt die Stephanusgemeinde auf das Herzlichste.

Ähnliche Beiträge

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit