CDU_weil030608

Schwarz-Grün als Option auf Landesebene

Das Superwahljahr 2009 wirft seine Schatten voraus. Bis Herbst 2008, möchte der CDU-Kreisverband Stuttgart seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Europa-Bundestags-Regional-und Gemeinderatswahl aufgestellt haben. Dazu finden Vertreterversammlungen statt, deren Delegierten derzeit in Hauptversammlungen der Stuttgarter CDU-Bezirksgruppen gewählt werden. So auch bei der CDU-Bezirksgruppe Weilimdorf. Der Weilimdorfer CDU- Vorsitzende, Dr. Andreas Gentner, konnte dazu neben den zahlreichen Mitgliedern, die in die Gaststätte „Muckestüble“ gekommen waren, auch den CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Reinhard Löffler und Sabine Mezger begrüßen, die als Mitglied des CDU-Kreisvorstandes Stuttgart die Delegiertenwahlen durchzuführen hatte. Und es war schon ein Wahlmarathon, den die Mitglieder der Weilimdorfer Christdemokraten bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung zu absolvieren hatten. Vier Wahlgänge waren notwendig, um die Delegierten aus Weilimdorf für die verschiedenen Vertreterversammlungen zu bestimmen. Zwischen den Wahlen, zogen der CDU- Vorsitzende, Dr. Gentner und die Sprecherin der CDU- Bezirksbeiratsfraktion, Waltraud Illner, politisch Bilanz über das vergangene Amtsjahr.

Dr. Andreas Gentner bezeichnete dabei in seinem Rechenschaftsbericht das vergangene Jahr als „kein einfaches Jahr“ für die CDU. Damit zielte der Weilimdorfer CDU-Vorsitzende in erster Linie auf den Zustand der Großen Koalition in Berlin, die seiner Meinung nach nur noch wenig Gemeinsamkeiten aufzuweisen hätte. In diesem Zusammenhang warnte Gentner auch davor, nun in eine Politik von Wahlversprechen zu verfallen. Für die CDU gelte es auch in Zukunft eine aufrichtige und ehrliche Politik in der Bevölkerung zu vertreten und keinen Populismus zu betreiben. Der Christdemokrat beleuchtete auch kurz die Landtagswahlen in Hessen und Hamburg und zeigte sich beeindruckt über die „Geräuschlosigkeit“ bei der Bildung der ersten schwarz-grünen Koalition auf Landesebene. Dr. Andreas Gentner hält jedoch nicht nur in Hamburg sondern generell auf Landesebene die Bildung von schwarz-grünen Landesregierungen für vorstellbar. Für eine derartige Konstellation auf Bundesebene sei es jedoch noch zu früh, so der Weilimdorfer Christdemokrat.

Die Sprecherin der CDU- Bezirksbeiratsfraktion, Waltraud Illner, berichtete über die wichtigsten Themen und Probleme, mit denen sich der Weilimdorfer Bezirksbeirat in den vergangenen Monaten zu beschäftigen hatte. Ein besonderer Schwerpunkt bilde dabei das Projekt „Soziale Stadt Giebel“, das von der Bevölkerung des Weilimdorfer Stadtteils gut angenommen und mit viel Engagement betrieben werde. Erfreulich sei aber auch die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses in Weilimdorf und die bevorstehende Eröffnung des Lidl-Marktes in Hausen, der am 30.Juni als modernster Lidl-Markt Stuttgarts seine Pforten öffnen soll. Die Kommunalpolitikerin vergaß natürlich nicht abschließend noch auf den 7.Juli 2008 aufmerksam zu machen, wo die Weilimdorfer zur Bürgerversammlung mit Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster eingeladen sind.

Helmut Heisig

– CDU- Weilimdorf –

Foto (Heisig): Unter der Leitung von CDU-Kreisvorstandsmitglied Sabine Mezger (links), wählten die Weilimdorfer Christdemokraten ihre Delegierten. CDU-Bezirksbeiratsfraktionssprecherin Waltraud Illner und der Weilimdorfer CDU- Vorsitzende, Dr. Andreas Gentner, zogen politische Bilanz.

Ähnliche Beiträge

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf. Foto: privat

Grünen-Sommerempfang in Weilimdorf

(PB) Ein sonniger Bilderbuchabend und das Chloroplast-Areal an der Solitudestraße: Gewächshäuser, Hochbeete und Pflanzenkübel bildeten den perfekten Rahmen für den Empfang der Gemeinderatsfraktion von BÜNDNIS