logo-sgweil-ringen

SG Weilimdorf Ringer: Stark gekämpft und doch verloren

Die kämpferische Leistung stimmte bei den Weilimdorfer Oberliga-Ringern bei ihrem Gastauftritt in Baienfurt. Zum Sieg reichte das aber am Ende nicht. Zu groß sind weiterhin die personellen Lücken durch das Verletzungspech in dieser Saison.

Siegreich aus Weilimdorfer Sicht waren im Bantamgewicht Catalin Vitel mit einem 16:6 Punktsieg gegen Rassul Gussainov. Ebenso Mark Bühler, der in der Klasse bis 86 kg Christoph Dornfeld mit 10:2 Punkten besiegen konnte.
In der Klasse bis 75 kg im griechisch-römischen Stil wurde der verhinderte Dario Schmidhuber durch Tomasz Kierpiec ersetzt, der seinen Gegner Luca Zanutta fulminant nach 90 Sekunden durch technische Überlegenheit besiegte.
Außerdem konnte Feim Gashi seinen Gegner Devran Sahin mit 11:2 besiegen. Bei diesem Duell gab es in der Vergangenheit durchaus schlechtere Ergebnisse aus Weilimdorfer Sicht.
Bemerkenswert war außerdem der Kampf von Nachwuchsringer Lucas Lazogianis, der gegen den Ex-Weilimdorfer Spitzenringer Roman Berko nur mit 3:8 Punkten unterlag.
Chancenlos waren dagegen die anderen Weilimdorfer Akteure. Im Schwergewicht wurde Maximilian Hubl durch Timofei Xenidis geschultert. Florian Bohn verlor im Fliegengewicht durch technische Überlegenheit gegen Moritz Buck.
Das Halbschwergewicht konnte durch Weilimdorf nicht besetzt werden. In den Klassen 66 kg griechisch-römisch und 75 kg Freistil kamen mit Leon Nisi und Cengizhan Kara zwei Ersatzleute zum Einsatz, die sich jeweils durch eine Schulterniederlage geschlagen geben mussten. Das Endergebnis lautete schließlich 22:13.

KG Baienfurt/Ravensburg – SGW I 22:13 / TSV Münster II – SGW II 8:28

Kampfprotokoll:
57G: Moritz Buck – Florian Bohn 4:0 TÜ
61F: Rassul Gussainov – Catalin Vitel 0:3 PS
66G: Lukas Buck – Leon Nisi 4:0 SS
71F: Devran Sahin – Feim Gashi 0:3 PS
75G: Luca Zanutta – Tomasz Kierpiec 0:4 TÜ
75F: Heshmat Akbari – Cengizhan Kara 4:0 SS
80G: Roman Berko – Lucas Lazogianis 2:0 PS
86F: Christoph Dornfeld – Mark Bühler 0:3 PS
98G: Jan Zirn – ohne Gegner 4:0 KL
130F: Timofei Xenidis – Maximilian Hubl 4:0 SS

Erfolgreicher war dagegen der Auftritt der SGW II gegen den Tabellenletzten vom TSV Münster II. Auf der Matte lautete das Ergebnis 8:28 für Weilimdorf.
Kampfprotokoll:
57G: ohne Gegner – Lukas Laible 0:4 KL
61F: Victor Coelho – Sier Amiri 0:4 TÜ
66G: Ali Hammoud – Alexej Nagorniy 0:4 TÜ
71F: Mansoor Ansari – Stefan Stiber 0:4 SS
75G: Daniel-Matthias Hofholz – Burak Güclü 4:0 ÜG
80F: ohne Gegner – Stefan Vogt 0:4 KL
86G: Oskar Benzenhöfer – Michail Tsompanidis 4:0 SS
98F: Malik Kirtoklu – Daniel Möbius 0:4 TÜ
130G: Julian Bulgrin – Andreas Werft 0:4 SS 0:4

Zum nächsten Heimkampf laden die Weilimdorfer am Samstag 2. Dezember in die Lindenbachhalle ein. Um 18 Uhr trifft die SGW II auf die KG Kirchheim/Köngen, um 19:30 Uhr ist dann der Tabellenführer vom ASV Schorndorf zu Gast.
Wer mal etwas anderes als Glühwein und Bratwurst haben möchte, sollte uns unbedingt am 2. und 3. Dezember auf dem Weilimdorfer Weihnachtsmarkt besuchen und unsere griechischen Loukoumades, Maultaschen am Stiel oder „Hot Aperol“ probieren. Die Weilimdorfer Ringer freuen sich auf Ihren Besuch!

Die restlichen Saisonkämpfe im Dezember:
Fr. 08.12. TSV Herbrechtingen II – SG Weilimdorf II
Sa. 09.12. ASV Nendingen – SG Weilimdorf I
Sa. 16.12. SG Weilimdorf II – ASV Möckmühl (mit Saisonabschlussfeier)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige