img-20160917-wa0016

SGW-Ringer feiern Vierfach-Erfolg

Der Großkampftag in Weilimdorf am vergangenen Wochenende hätte für die Ringer der SG nicht besser laufen können: alle vier Begegnungen an diesem Tag konnten gewonnen werden.

Der Großkampftag in Weilimdorf am vergangenen Wochenende hätte für die Ringer der SG nicht besser laufen können: alle vier Begegnungen an diesem Tag konnten gewonnen werden.

Doch der Reihe nach: bereits am Nachmittag musste die Jugendmannschaft zuerst gegen den TSV Musberg und später gegen den SV Fellbach antreten. Der erste Kampf wurde eine recht klare Angelegenheit, man siegte vor allem aufgrund der leichten und mittelschweren Gewichtsklassen mit 24:10. Mit deutlich größerer Spannung wurde die zweite Begegnung gegen das starke Team des SV Fellbach erwartet. Doch auch hier gingen die Weilimdorfer hochkonzentriert ans Werk und konnten sechs der neun Kämpfe für sich entscheiden, am Ende stand es 21:12.

Damit haben die „Jungen Wölfe“ auch für diese Saison bereits klargemacht, dass der Titel nur über die SG Weilimdorf führen wird. Für die SGW im Einsatz waren: Konrad Buchholz, Jonathan Mohr, Mattwey Stolyar, Felix Bohn, Paul Laible, Lukas Laible, Florian Bohn, David Lazogianis und Adony Beraki.

Nach den Jugendkämpfen folgte die Mannschaft der SGW 2 in der Landesklasse. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt stand die zweite Garde der Weilimdorfer bereits gehörig unter Druck. Die taktische Aufstellung gegen das Team vom SV Ebersbach II wurde radikal geändert. Gegenüber den ersten Kämpfen wurden sieben (!) Positionen in der Aufstellung geändert. Unter anderem kamen die Neuzugänge Craig Taylor Junior und sein Vater Craig Taylor Senior sowie Michal Perkowski. Diese Umstellung sollte sich bezahlt machen, denn bei sieben von neun Kämpfen konnte sich jeweils der Weilimdorfer durchsetzen. Darunter waren drei Schultersiege und ein Sieg durch technische Überlegenheit. Das Endergebnis von 24:8 somit mehr als deutlich. Diese Form gilt es in die nächste Begegnung auswärts beim VFL Obereisesheim (Kampfbeginn 19:30 Uhr) mitzunehmen.
Damit fehlte also nur noch ein Sieg der Oberliga-Mannschaft, um den Kampftag perfekt zu machen. Eine kleine Chance rechnete man sich gegen das Team des KSV Unterelchingen aus, zumal sich diese durch eine rote Karte am letzten Wochenende selbst geschwächt hatten. Aufgrund der Sperre des Unterelchinger Punktegarants Marko Filipovic, wurde natürlich auch hier mit einer Umstellung in der Aufstellung reagiert. Markus Laible trat im Schwergewicht gegen Michael Burger an und siegte nach einer enormen Kraftanstrengung knapp mit 4:3, einer der entscheidenden Faktoren an diesem Abend. Außerdem gab Neuzugang Tomasz Ogonowski im Bantamgewicht mit einem Sieg durch technische Überlegenheit ein überzeugendes Debut. Ebenfalls einen technischen Überlegenheitssieg holte Mark Bühler in der Gewichtsklasse bis 86 kg Freistil, im Leichtgewicht Freistil sicherte sich Feim Gashi die volle Punktzahl durch einen Schultersieg. Ebenfalls siegreich war Catalin Vitel im Fliegengewicht. Den Mannschaftssieg perfekt machten die Weilimdorfer Stefan Vogt (Freistil) und Kevin Strecker (griechisch-römischer Stil) in der Gewichtsklasse bis 75 kg jeweils durch knappe Punktniederlagen. Ebenfalls knapp nach Punkten geschlagen geben mussten sich Artur Rohleder im Halbschwergewicht und Roman Berko in der Gewichtsklasse bis 86 kg. Aufgerückt aus der zweiten Mannschaft war Stefan Stiber im Leichtgewicht, der gegen Sylwester Charzewski auf Schulter verlor. Somit siegte die SGW am Ende mit 16:11 Punkten und holte wichtige Zähler gegen den Abstiegskampf.

Der gesamte Kampfabend war wieder einmal Werbung für den Ringkampfsport und lockt hoffentlich weiterhin zahlreiche Zuschauer zu den Kampftagen. Für die SGW geht es kommenden Samstag zu einem wichtigen Auswärtskampf beim KSV Winzeln, Kampfbeginn ist um 19:30 Uhr. Weitere Informationen sind wie gewohnt unter www.weilimdorf-ringen.de zu finden.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige