logo-sgweil-ringen

SGW Ringer festigt den dritten Platz: ASV Schorndorf – SGW 11:15

Zum Ende der Vorrunde gab es für die Weilimdorfer erneut einen Sieg, dieses Mal auswärts beim ehemaligen Bundesligateam vom ASV Schorndorf.

Damit steht man mit 12:2 Punkten punktgleich mit dem Tabellenführer und Tabellenzweiten auf dem dritten Platz. Nur wenige hätten den Weilimdorfern eine solch erfolgreiche Vorrunde zugetraut, das Saisonziel lautete schließlich “nur” der Klassenerhalt.
Beim Sieg in Schorndorf profitierte man unter anderem von der taktischen Umstellung von Catalin Vitel ins Fliegengewicht, um dem starken Bantamgewicht der Gäste Ivan Nuzau auszuweichen. Catalin holte einen Punktsieg gegen Rando Sauter.
Dazu kamen noch knappe Punktniederlagen von Andreas Werft (SGW) gegen Jello Krahmer im Schwergewicht und von Leichtgewicht Feim Gashi gegen Marin Filip.

Chancenlos war dagegen Halbschwergewicht Markus Laible, der durch technische Überlegenheit gegen Michael Manea verlor. Somit stand es zur Pause 11:2 für die Heimmannschaft, doch welches Feuerwerk die Weilimdorfer nach der Pause wieder einmal abbrannten war einfach sensationell.

Mit einem deutlichen 3:0-Punktsieg startete Roman Berko die Aufholjagd im Mittelgewicht gegen Timo Wagner.
Leichtgewicht Tomasz Kierpiec siegte verdient gegen den passiv agierenden Dara Nisi (Schorndorf) und holte zwei weitere Zähler. Die SGW nun also beim Stande von 11:7 wieder in Schlagdistanz.

Es folgte der Auftritt von Mark Bühler, der in der kommenden Woche bei den Studentenmeisterschaften in der Türkei für Deutschland antreten wird. Sein Gegner war das Weilimdorfer Eigengewächs Kevin Fauser, der zu Saisonbeginn nach Schorndorf gewechselt war. Mark holte Punkt um Punkte und konnte nach sechs Minuten für den Ausgleich durch technische Überlegenheit sorgen.

Nun hing die Entscheidung wieder einmal vom Abschneiden der Weilimdorfer Routiniers im Weltergewicht ab. Es begann im Freistil Stefan Vogt, der sich gegen Jago Sauter in der ersten Runde einen Vorsprung erarbeiten konnte und diesen bis zum Schluss verteidigte.

Der Vorteil beim Stande von 11:13 also klar auf Weilimdorfer Seite. Für die Entscheidung sorgte schließlich Kevin Strecker, der zu Beginn des in Rückstand geriet doch gegen Ende des Kampfes das Ruder doch noch herumreißen konnte und durch seinen Punktsieg für den 11:15 Endstand sorgte.

Am kommenden Samstag trifft die zweite Mannschaft der SGW auswärts auf die KG Stuttgart-Holzgerlingen, das Oberliga-Team hat kampffrei. Allerdings geht es dann an Allerheiligen schon wieder weiter: um 15:30 Uhr trifft die SGW II auf den ungeschlagenen Tabellenführer vom KV Plieningen. Ab 17 Uhr muss die SGW gegen die KG Baienfurt/Ravensburg antreten, also jenes Team gegen die man in dieser Saison bisher die einzige Niederlage hat hinnehmen müssen. Die Weilimdorfer freuen sich auf Ihren Besuch!

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige