hbi-logo-farbig2009

Siegesserie der HBI-A-Jugend hält an

Die A-Jugend der HBI gewinnt auswärts gegen die VFL Waiblingen. Das Spiel wurde eindeutig in den ersten 30 Minuten von den Nordstuttgartern dominiert man setzte sich mit 2:8 nach 15 Minuten ab.

Die A-Jugend der HBI gewinnt auswärts gegen die VFL Waiblingen. Das Spiel wurde eindeutig in den ersten 30 Minuten von den Nordstuttgartern dominiert man setzte sich mit 2:8 nach 15 Minuten ab.

Durch viele gehaltene Bälle des Torhüters und eine starke Abwehrarbeit der Nordstuttgarter ließen den Gegner Ideenlos und unmotiviert aussehen. Man ging mit einem 15:7 Halbzeitstand in de Pause und motivierte sich dort für die zweite Hälfte, diese Motivation konnte nicht ganz umgesetzt werden. Die Abwehr stand lückenhaft und keine Stabilität konnte herbei gebracht werden. Der Gegner holte 4 Tore auf bis man personelle Änderungen vollzog, somit gelang der HBI wieder eine deutlichere und stabilere 2 Hälfte, durch gute Kreisanspiele, viele Tore von außen und halb könnte man sicher wieder mit 6 Toren absetzten. Doch dann reagierte der Gegner und kam mit 3 Toren heran dennoch blieb die Physische Überlegenheit der HBI deutlich zu merken und man gewann mit 21:24 in Waiblingen und setzte somit den 5 Sieg in Folge fort.

Für die A Jugend spielten:

Jona Schickardt, Torsten Binder, Adrian Beutel (4), Nico Birkert, Luca Jagsch (6), Leon Jungk (4), Moritz Knaupp (1), Julius Dressel (6), Dennis Schiller (2), Tom Beck (1), Tim Hain (1)

Auch A2-Jugend der HBI siegreich

Am Sonntag, 2. November 2014 hieß es für die A2-Jugend, (eigentlich B-Jugend) unter der Leitung von Günther Antelmann Heimspiel gegen den TV Stetten.TV Stetten, die nur zu sechst anreisten, hatten keine große Chance gegen die starke HBI.
Die HBI fing gut an und führte dann 23:0(!), zur Halbzeit stand es dann 30:2.

In die 2. Halbzeit kam man dann nur noch zu sechst aufs Spielfeld um das Spiel für die Zuschauer noch etwas spannender zu machen. Man unterschätzte dann aber den Gerner und man wurde zu locker und selbstsicher, man wurde im Abschluss unkonzentrierter und in der Abwehr stand man nicht mehr konzentriert. Der Endstand betrug dann aber doch 52:12 womit man dann allen Angehörigen ein torreiches Spiel präsentieren konnte.

Es spielten Max Bothe (1/1), Gerrit Frodermann (1), Philipp Sayer (3), Nick Keicher (5), Dominik Schwarz, Colin Rieker (3/1), Hannes Diller (4), Danny Herlan (4), Timo Deiner (5), Tim Petschinka(12), Tobias Antelmann(7), Yannik Siegmund (7)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.