logo_awostuttgart_5

Skivergnügen und Pistengaudi in den Faschingsferien mit der AWO

Wer über Fasching in die Berge zum Skifahren möchte, kann sich noch zu den Ski- und Snowboardfreizeiten des Jugendwerks der AWO Württemberg anmelden.

Die Freizeit werden von pädagogisch geschulten Betreuerinnen und Betreuern geleitet, bei denen es sich um gute Ski- und Snowboardfahrer mit einer Ausbildung zum Kinder- und Jugendskibegleiter handelt.
Die jüngeren Teilnehmer werden auf der Piste in Skigruppen betreut. Wer mit dem Ski- oder Snowboardfahren erst beginnen möchte, bekommt von den Teamern die nötigen Grundlagen beigebracht. Aber auch Fortgeschrittene können auf der Piste von den Betreuern noch etwas lernen. Für abends haben die Betreuerteams ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, so dass auch nach der Piste keine Langeweile aufkommt.

Vom 05.03. bis 12.03.2011 gibt es für Kinder und Jugendliche aller Alterstuffen die Möglichkeit mit auf die Piste zu kommen. Für alle zwischen 12 und 15 Jahren geht es ins Skigebiet Pizol in der Schweiz und für 15 bis 17-jährige geht’s nach Nassfeld-Hermagor in Österreich. Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren können mit in die Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental, dem größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs. Außerdem bietet das Jugendwerk vom 05.03. bis 12.03.2011 erstmals auch eine Skifreizeit für junge Familien in Kandersteg in der Schweiz an.

Weitere Infos zu den Freizeiten gibt es unter www.jugendwerk24.de, dort kann auch kostenfrei der aktuelle Prospekt mit den Freizeitangeboten für den Sommer 2011 bestellt werden. Für finanziell schwächer Gestellte gibt es verschiedene Zuschussmöglichkeiten, weitere Auskünfte hierzu erteilt die Geschäftsstelle des Jugendwerks gerne telefonisch unter (0711) 52 28 41.

Ähnliche Beiträge