img_2158-fasanengarten

Sommerfest bei den Kleingärtnern: Sommerwetter lockte Besucher

(RED) Es gehört mittlerweile in Weilimdorf zum kulturellen Fahrplan eines jeden Jahres – das „Sommerfest“ auf dem Vereinsgelände des Kleingärtnerverein Fasanengarten e.V. rund um die Gaststätte Fasanengarten. Perfekt das Wetter in diesem Jahr: Regen und Sommergewitter ließen sich nur vor wie nach den Party-Zeiten blicken!

Linedance und Countrymusik zum Sommerfeststart__

Bei heißen 30 Grad legten am Freitagabend die Musiker der Country-Band R.E.A.C.H. los – und trotz der schweißtreibenden Temperaturen ließen es sich die vielen extra angereisten „Linedancer“ von Nah und Fern nicht nehmen, das Festgelände in eine große Tanzfläche zu verwandeln. Zeitweilig reichten die Tanzformationen sogar bis raus auf den Anfahrtsweg. Für die mit einem Hang zu „hab mir den Fuß verknackst, kann gerade nicht tanzen“ gab es parallel viel flüssigen wie kalten Gerstensaft, Cocktails, Weine wie auch alkoholfreie Getränke, hungrige Mägen konnten mit Spießbraten mit schwäbischen „Weggle“ oder Kartoffeln, Pulled Pork Burger, Rote, Bratwürste, Currywurst, Putenschnitzel mit Salat, oder ganz gesund auch nur mit einem Salatteller gefüttert werden. Als dann gegen 22 Uhr reihenweise auf den Smartphones allerdings die Warnmeldungen vor einem nahenden Unwetter brummten und piepsten, entschlossen sich Musiker wie Veranstalter, das Sommerfest vorzeitig an diesem Abend zu beenden. Man war froh, bis 22.30 Uhr, als nach einem flackernden Wetterleuchten am Himmel der prasselnde Regen einsetzte, Musikinstrumente & Technik noch trocken in Vereinsräume und bereitstehende Autos verfrachtet zu haben.

_Auch am Samstag und Sonntag “volles Haus”

Am Samstag war die Sonne pünktlich zum Start des zweiten Teils des Sommerfestes zur Mittagszeit wieder zur Stelle. Vom Nachmittag an bis in den späten Abend hinein versorgte der Leonberger Jörg Langer mit „Spezialitäten aus der Alpenländischen Musik“ das Publikum mit Stimmung, Tanz und Gaudi. Bei traumhaften Sonnenschein wurde am Sonntag um kurz nach 11 Uhr mit der Weilimdorfer Blaskapelle „die Weilis“ der Frühschoppen eröffnet – und die Bänke, Stühle wie Tische waren neuerlich fast bis zum letzten Platz gefüllt. Neben traditionellen „Frühschoppengetränken“ gab es ebenso Kaffee und Kuchen – alles in allem (und trotz Regenduscher am Sonntagabend – wieder mal ein äußerst gelungenes Sommerfest für die Kleingärtner, bis zum nächsten Jahr!

Ähnliche Beiträge

Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V.

Die Hörnleshasa sind auch zum Fasching 2021 aktiv!

(RED/SP) Vielleicht hat es der eine oder andere Weilemer*in ja schon mitbekommen: die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V. hat ein neues Vereinsheim! Und den Fasching 2021 lassen sich die Narren auch

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit