img_9065-sommerfest2

Sommerfest bei Mannsdörfer: Auch Dauerregen kann was Schönes sein!


Zugegeben, man kann sich besseres Wetter ALS DAS wünschen. Doch Schlechtwetter muss nicht gleich SchlechtesProgramm sein – was Marcus Mannsdörfer und sein Team wieder einmal unter Beweis stellten.

Befürchtungen allerdings, dass das schlechte Wetter die Kunden abschrecken würde, waren unbegründet. Es gab bei Mannsdörfer verschiedene Weinsorten des Weingut Dr. Bürklin-Wolf zur Verköstigung – ein Weingut in Wachenheim an der Weinstraße, dessen Tradition bis ins Jahr 1597 zurückreicht. Feinkost Weller servierte neben mediterranen Salaten auch Spieße, Fischgerichte und vegetarische Köstlichkeiten, an der Kaffeebar gab es “süße Stückle”, Espresso, Cappucino und Prosecco. Und die eigens mit eigenem Sandstrand aufgebaute Cocktailbar kam mit der Zusammenstellung unterschiedlichster Cocktails zeitweise kaum nach.

Sehr nachgefragt waren auch die angebotenen Antischnarch-Kurse mit Trainer Toni Nachbauer. Er erzielt mit dem australischen Blasinstrument “Didgeridoo” Erfolge bei Problemen mit Schnarchen, Schlafapnoe und Einschlafstörungen. Er zeigte den Gästen Grundübungen – welche gerne angenommen wurden (siehe Foto).

EDEN NOEL begeisterte die Gäste mit seinem karibischen Temperament – seine Musikeinlagen mussten Stunde um Stunde verlängert werden. Kein Wunder, war er doch bereits mit Mary J. Bridge, Ronan Keltin und Phil Collins auf Tour.

Und so war es vielleicht mit sein Gesang, der den vielen Regen am späten Nachmittag weichen ließ und die Sonne hervorlockte – und so sorgte das Mannsdörfer-Team rasch für die notwendigen Sonnenstühle am Mannsdörfer-Strand, der Abend war gerettet!

Ähnliche Beiträge

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv