logo_spd-weilimdorf

SPD Giebel-Bergheim-Hausen geht gestärkt ins Jahr 2011

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Giebel-Bergheim-Hausen standen Berichte über die Arbeit im vergangenen Jahr, ein Ausblick auf die kommenden Aktivitäten im Jahr 2011 und die Neuwahl des Vorstandes.

SPD-Ortsvereinsvorsitzender Wilhelm Ungeheuer wies auf die Veranstaltungen im Jahr 2010 zu den Themen Bürgerhaushalt und Kopf- bzw. Tiefbahnhof hin. Darüber hinaus wurden Informationsstände zur Verkehrsanbindung des Stadtteils Hausen, zur Kopfpauschale, zu kommunalen Stadtwerken in Stuttgart, zur Finanz- und Wirtschaftspolitik sowie zur Gestaltung des Hausener Fasanenplatzes durchgeführt.

Neben der schon traditionellen Teilnahme am Vorweihnachtsmarkt in Giebel beteiligte sich der SPD-Ortsverein erstmalig mit einem eigenen Verkaufsstand am Weihnachtsmarkt in Hausen. Der Erlös hieraus ist einem Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Hausener Fasanenplatzes gewidmet.
Durch einen Reiseausflug nach Freiburg mit Besichtigung des Vauban-Viertels, einem Sommerfest und der traditionellen Weihnachtsfeier mit Mitgliederehrung kam auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz.

Die kommenden Aktivitäten in 2011 sind vorrangig auf die Landtagswahl und die Unterstützung der SPD-Landtagskandidatin Ruth Weckenmann ausgerichtet. Weitere Themen sind der Bürgerhaushalt in Stuttgart, die „Soziale Stadt Giebel“ und die Gestaltung des Fasanenplatzes in Hausen.

Wilhelm Ungeheuer bedankte sich bei allen Mitgliedern für Ihr Engagement im vergangenen Jahr, ohne dass diese Aktivitäten nicht möglich gewesen wären.

Margarete Adt berichtete aus der Arbeit im Bezirksbeirat Weilimdorf und hob hier insbesondere die Themen Werkrealschule und Einrichtungen für die Kinderbetreuung hervor. Gerade bei letzterem gibt es einen erheblichen Nachholbedarf.

Der neugewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Ortsvereinsvorsitzender Wilhelm Ungeheuer, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Margarete Adt und Gerald Fangmeyer, Kassierer Bernd Frodermann, Schriftführer Jörg Gruhnert, Beisitzer Karin Bauer, Wolfram Dünkel (gleichzeitig Sprecher der Jungsozialisten Feuerbach-Weilimdorf), Siamak Hemmati, Reinhold Kosmahl, Fritz Mutschler, Thomas Paape und Marcel Schwarz.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im