stuttgartspd2

SPD Ortsverein Giebel-Bergheim-Hausen fährt nach Ulm

Der SPD-Ortsverein Giebel-Bergheim-Hausen begibt sich auf die Reise. Diesmal nicht nach Heidelberg, sondern nach Ulm. Gerald Fangmeyer hat das interessante Programm organisiert, das wie folgt aussieht: Samstag, den 14. Juni 2008

08-10 Uhr Hinfahrt

10-12 Uhr Stadtbummel, Fischerviertel, Dom

12-13 Uhr SPD-Besuch beim Stand des Ortsvereins Ulm-Mitte in der Hirschstraße in Ulm, Gespräche mit den SPD-Mitgliedern vor Ort

13 – 14.30 Uhr Mittagsessen

15 Uhr Führung durch das ehemalige Konzentrationslager Oberer Kuhberg

16.30 – 18.30 Uhr Rückfahrt.

Treffpunkt: 07:50 Uhr, U-Bahn Station Giebel U6

Wir nutzen das Baden-Württemberg-Ticket. Dies gilt auch im Nahverkehr in Ulm und Stuttgart. Die Kosten – exclusive Mittagsessen – betragen ca. 13 EUR pro Person. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Anmeldungen werden bis 12.06.2008 unter folgender Adresse erbeten:

SPD-Ortsverein Giebel-Bergheim-Hausen

Wilhelm Ungeheuer

Iptinger Weg 1

D-70499 Stuttgart

Tel.: 0711-8875649

e-mail: Wilhelm.Ungeheuer@spd-online.de

Ähnliche Beiträge

Walz-Areal Weilimdorf | Foto © GOEDE

Walz-Areal: Bürgerbeteiligung verlängert bis 21. Februar 2021

(LHS) Im Rahmen der aktuell laufenden Bürgerbeteiligung zum Zukunftsdialog „Entwicklungskonzept Westlich der Solitudestraße“ sind bereits seit Anfang Dezember 2020 zahlreiche Perspektiven, Ideen und Wünsche aus der Bürgerschaft innerhalb des digitalen Beteiligungsformats

Stuttgarter Bürgerhaushalt 2021

Du bist Stuttgart! Bürgerhaushalt 2021

(LHS) Beim “Stuttgarter Bürgerhaushalt” hast du die Chance mit deinen Vorschlägen und Ideen das Stadtleben neu zu gestalten. Du bist Impulsgeber, ganz gleich welcher ethischen Herkunft und politischer Zugehörigkeit. Du bist

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im