e-juniorinnen-101016

Spielberichte der TSV-Fußballmädchen vom Wochenende

Am Wochenende war Spieltag der E-, D- und B-Juniorinnen des TSV Weilimdorf. Die Spielberichte:

Am Wochenende war Spieltag der E-, D- und B-Juniorinnen des TSV Weilimdorf. Die Spielberichte:

E-Juniorinnen: Spieltag am 09.10.2016 in Bietigheim-Bissingen_

Die neuformierte Mädchenmannschaft des TSV freute sich erneut auf den Spieltag. Das Wetter machte ebenfalls mit und so begannen die Mädels druckvoll in den ersten beiden Partien. Dadurch konnten wir die beiden ersten Spiele für uns entscheiden. Nach einigen Änderungen (Positionswechsel/Torwartwechsel), kam jeder zum Einsatz und man verlor die restlichen zwei Spiele. Man merkt schon, dass bei den jüngsten Mädels der Kampfgeist und Teamfähigkeit schon jetzt nach den dritten Spieltag sichtbar ist. Aber an den Schwächen muss man weiterhin arbeiten. Dem Trainerteam und den Spielerinnen macht es sehr viel Spaß an solchen Spieltagen teilzunehmen und das ist in dieser Altersklasse die Hauptsache. Am nächsten Sonntag, den 16.10.2016, steht der letzte Spieltag der Vorrunde beim SV Böblingen an, bevor es mit den Hallenspieltagen am 13.11.2016 losgeht. /os

__D-Juniorinnen: Keine Chance gegen Tsvgg Plattenhardt__

Am vergangenen Samstag, den 08.10.2016, kamen die Gäste aus Plattenhardt in die Giebelstraße. Ab der ersten Spielminute erspielten die Gäste ihre Tore wie im Paukenschlag. So stand es zur Pause 0:8.In der zweiten Halbzeit fanden die TSV’ler besser ins Spiel und man kam auch mal zum gegnerischen Tor. Immer wieder blitzte bei den Mädels aus Plattenhardt ihre überragende Glanzleistung heraus. Daraufhin erzielten sie noch weitere neun Tore. So stand es am Ende 0:17.

Man muss das Spiel schnell vergessen und sie auf das nächste Spiel in Heumaden/Sillenbuch konzentrieren. Anpfiff am 15.10.2016 ist um 10:00Uhr, so Trainerin Inge Strecker und Co-Trainer Oli Seidel nach dem heutigen Spiel. /os

TSV Weilimdorf – TSVgg Plattenhardt 0:17 (0:8)

Für den TSV Weilimdorf spielten:
Nele(TW), Lara, Jean, Danica, Aslihan, Ida, Lucca, Petra

__B-Juniorinnen: Verschlafene Anfangsphase bringt Niederlage mit sich__

Zum 2. Spieltag am Samstag, den 08.10.2016 kam es zur Partie des TSV Weilimdorf gegen den TSV Deizisau auf dem Kunstrasenplatz in Weilimdorf.

Trotz einiger krankheitsbedingten Ausfälle gingen die Spielerinnen des TSV Weilimdorf beherzt in die Begegnung. In der 2. Spielminute hatten die Rapachkickerinnen einen Moment nicht aufgepasst und schon ging der TSV Deizisau mit 1:0 in Führung. Der Schock saß tief und Deizisau erhöhte bis zur 21. Spielminute auf 5:0. Was war los? Die Giebelmädchen bekamen keine Routine ins Spielsystem, sodass das Trainerteam ständig gezwungen war mit neuen Aufstellungsvarianten zu jonglieren. Nach 25 Spielminuten drehte sich das Spiel und die Giebelkickerinnen kamen immer besser in die Partie und konnten plötzlich dem Druck standhalten. Mit 0:5 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit ging das Team trotz des hohen Rückstandes mit einer ganz anderen Einstellung in die Begegnung. Es entwickelte sich nun vierzig Minuten lang ein Spiel auf Augenhöhe. Der Teamgeist war sehr groß, die Mädels des TSV Weilimdorf machten die Räume eng und ließen den TSV Deizisau schwer ins Spiel kommen. Die Rappachkickerinnen kämpften bis zur letzten Spielminute, doch trotz einiger Torchancen wollte der Ball nicht ins Netz. Die Mädels des TSV Weilimdorf müssen das Spiel nun schnell abhaken und nach vorne schauen. Auf die Leistung der zweiten Halbzeit kann das Team aufbauen. /tn

TSV Weilimdorf – TSV Deizisau 0:5 (0:5)

Kader: Antonia Alisiani, Georgia Illief, Jamie Lee Nicolaus, Mateja Marjanovic, Nayeli Hofheinz, Louisa Roderer, Hanna Schiewe, Jenny Bredemeyer, Jasmin Cais, Yela Zimmermann, Luna Gruber, Emely Katz, Theodora Tzolaki

__TSV-Damen: Intensives und zugleich hartes Heimspiel verloren

Auf manchen Dingen scheint in gewisser Maßen ein Fluch zu liegen. So auch auf jener Begegnung die vergangen Sonntag, den 09.10.2016, zum insgesamt sechsten Mal in der Kreisliga auf den Spiel stand. Der TSV Weilimdorf empfing die Gäste vom SSV Zuffenhausen und auch dieses Mal sollte der TSV den Dreier nicht Zuhause behalten können. In einer von den Gästen sehr harten Spielweise konnten die Gäste einen Fehler der Weilimdorfer Abwehr ausnutzen und das Spiel mit 0:1 über die Bühne bringen. Weilimdorf haderte erneut mit der Chancenverwertung.

Alles begann eigentlich ziemlich gut für die Weilimdorferinnen. Man kam gut ins Spiel und konnte den Gegner gleich in der eigenen Hälfte festnageln. Nach zahlreichen Flanken und Eckstößen kam man auch zu vielen Chancen. Allerdings war das Glück auch dieses Mal nicht auf der Seite der tüchtigen Gieblerinnen. So scheiterte Emilia Giordan nach einem Schuss an dem Oberkörper einer Abwehrspielerin und auch die scharf hereingetretenen Eckbälle konnten nicht konsequent ausgenutzt werden. „Wenn wir hier das Tor machen, dann verläuft das Spiel ganz anders“, sagte der Spielleiter des Heimvereins nach dem Spiel. Doch Weilimdorf hat es nicht gemacht. In der ersten Halbzeit kam Zuffenhausen eigentlich kaum gefährlich vor das Tor, sodass es torlos in die Halbzeit ging.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel sehr zerfahren. Die Spielweise der Gäste wurde im weiteren Verlauf des Spiels immer rüder, sodass durchaus gesagt werden kann, dass sie Glück hatten das Spiel ohne Feldverweis beenden zu können. Dennoch glich das Bild zunächst den ersten 45. Minuten. Weilimdorf mit Ballbesitz aber ohne die nötige Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. In der 57. Spielminute kam es zu einem unglücklichen Zusammenstoß der Weilimdorfer Torhüterin mit der Stürmerin aus Zuffenhausen, die sich bei diesem Zusammenprall unglücklich verletzte und im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Damenmannschaft des TSV Weilimdorf wünscht auf diesem Weg eine schnelle und gute Genesung. Knapp fünf Minuten später geschah das, mit dem wohl kaum einer gerechnet hatte. Ayse Ayaz konnte ein Fehler der Weilimdorfer Abwehr ausnutzen und erzielte völlig unverdient das 0:1 für die Gäste (62‘). Weilimdorf war geschockt und fand daraufhin, auch aufgrund der meist überharten Spielweise der Gäste, keinen Weg zurück in die Partie. Man beschäftigte sich zu diesem Zeitpunkt zu viel mit anderen Dingen anstatt Fußball zu spielen. Aufgrund dessen war jeder Versuch in der folgenden Zeit nicht mehr erfolgreich.
Die Damen des TSV Weilimdorf verloren damit glücklos ihre dritte Partie der Kreisliga. Dennoch gilt es das vergangene abzuschütteln und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Schließlich ist man hier beim Tabellenführer des SV Hegnach II zu Gast. Spielbeginn ist um 11:00Uhr in Hegnach. /ds

TSV Weilimdorf – SSV Zuffenhausen 0:1 (0:0)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige