m1_hbi-gbottwar_hannes_mrz18_7442v3_insta

Starke zweite Hälfte bringt den Sieg der HBI 1 gegen Großbottwar

(MZ) Am vergangenen Samstag empfing die fünftplatzierte Hbi Weilimdorf/Feuerbach, den direkten Tabellennachbarn TV Großbottwar in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle und wollte nach dem Auswärtssieg in Neckarsulm zuhause den nächsten Zweier einfahren. Allerdings war vor dem Spiel klar, dass man dazu nochmals eine Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche benötigen würde um die Mühlpointner-Truppe, im Unterschied zur 25:29-Hinspielniederlage, besiegen zu können.

Da sich beide Mannschaften von Beginn an sehr schwer taten zu klaren Wurfchancen zu kommen, dauerte es ungewöhnlicher Weise fast vier Minuten bis die Gäste das erste Tor der Begegnung erzielten. Auch in der Folgezeit machte der TVG den entschlosseneren Eindruck und konnte sich bis zum 4:7 nach 13 Minuten etwas absetzen, auch weil sich die Gäste nach starken Paraden von Hbi-Tormann Benjamin Seeger immer wieder die Abpraller und somit die zweiten Wurfchancen sichern konnten. Nachdem Robin Wegfahrt und Luca Jagsch zwischenzeitlich für den Anschluss sorgten, lag die Hbi W/F beim 8:11 nach 23 Spielminuten wieder mit drei Toren zurück. Mit der Einwechslung von Youngster Tim Petschinka kam aber nun mehr Torgefahr aus dem Hbi-Rückraum und mit einem Hattrick sorgte er für den 11:11-Ausgleich drei Minuten vor der Pause. Die erneute Gästeführung durch Max Körner beantwortete schließlich Robin Wegfahrt mit einem verwandelten 7m zum 12:12-Halbzeitstand. “Wir haben uns in der ersten Hälfte vorne lange sehr schwer getan und hinten haben wir die Abpraller nicht bekommen.” war Kapitän Felix Klein mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden.

Nach der ersten Führung der Hbi überhaupt zum 13:12 blieb es auch zu Beginn der zweiten Hälfte eine spannende Begegnung, wobei Großbottwar bis zum 15:15 nach 34 Minuten immer vorlegen konnte. In Unterzahl hielt dann der eingewechselte Niklas Hoch einen wichtigen 7m und im Gegenzug sorgte Pepe Fritz für das 16:15. Beim 16:17 nach 40 Minuten lagen die Gäste durch Landesliga-Topscorer Jonathan Siegler dann das letzte Mal in Führung ehe die Hbi W/F durch einen Dreierpack von Luca Jagsch, Pepe Fritz und Robin Wegfahrt bis zur 46. Minute für die 19:17-Führung sorgte. Zwischenzeitlich hatte man auch eine doppelte Unterzahl gut überstanden, nachdem sich Trainer Michael Zimmermann wegen Reklamierens auch noch eine unnötige Zeitstrafe abgeholt hatte. Insgesamt gab es oft Platz für beide Mannschaften, da die beiden Unparteiischen insgesamt 17 Zeitstrafen verteilten. Mit einem 5:0-Lauf (2x Luca Jagsch, Pepe Fritz, Jan Diller und Hannes Diller) sorgte die Hbi innerhalb von sieben Minuten für die Vorentscheidung beim 24:18 nach 54 Minuten. Und im Unterschied zur letzten Woche brachte man diesen Vorsprung auch gegen eine doppelte Manndeckung des TVG souverän über die Runde. Mit Tim Petschinka und Luca Jagsch sorgten die mit jeweils sechs Toren erfolgreichsten Hbi-Schützen für den Schlusspunkt.

Am Ende gewinnt die Hbi W/F nach einer starken zweiten Hälfte verdient mit 27:21 und sicherte sich damit nicht nur die zwei Punkte sondern auch den direkten Vergleich gegen den TV Großbottwar. Damit festigten die Nord-Stuttgarter Platz 5 mit 23:15-Punkten und machten einen weiteren Schritt hin zum neu ausgegebenen Saisonziel. Auch Hbi-Trainer Michael Zimmermann war am Ende sehr zufrieden: “Wir haben eine Halbzeit gebraucht um uns in dieses Spiel zu arbeiten, was aber auch dem guten Gegner geschuldet war. Zudem haben wir uns zu lange mit den Entscheidungen der beiden Schiedsrichter beschäftigt, anstatt sich auf uns zu konzentrieren. In der zweiten Hälfte haben wir über 30 Minuten mit einem starken Benjamin Seeger als Rückhalt sehr gut verteidigt und waren dann in den letzten 15 Minuten auch die klar bessere Mannschaft! Vor allem mit den regelmäßigen Wechseln in unserer Deckungsformation hat sich Großbottwar dann sehr schwer getan.”

Herren: Hbi W/F I – TV Großbottwar I 27:21 (12:12)

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Niklas Hoch, Benjamin Seeger
Feld: Robin Birkert, Hannes Diller (1), Jan Diller (3), Pepe Fritz (4), Christian Heidt (1), Luca Jagsch (6), Leon Jungk, Felix Klein (2), David Martin, Tim Petschinka (6), Robin Wegfahrt (4/4), Tim Wurster

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.