d2-juniorentsv

Starker Auftritt der TSV D2-Junioren in Stammheim

Die Eltern und das Trainerteam rieben sich verwundert die Augen, führte doch die erste Aktion unserer Jungs nach 10 Sekunden Spielzeit zum 1:0 Führungstor.

Die Eltern und das Trainerteam rieben sich verwundert die Augen, führte doch die erste Aktion unserer Jungs nach 10 Sekunden Spielzeit zum 1:0 Führungstor.

Meris ging nach dem Anstoß direkt auf das gegnerische Tor zu und überwand den Torwart mit einem überlegten Heber. Das war gut für das Selbstbewusstsein und so wurde munter weiter kombiniert. Wenig später hatte Meris sogar das 2:0 auf dem Fuß, überlegte allerdings etwas zu lange und sein Schuss verfehlte das Tor. Sowohl die Defensivarbeit als auch das Kombinationsspiel nach vorne funktionierten mit der Führung im Rücken immer besser und so konnten aus einer sicheren Abwehr heraus einige zum Teil schön herausgespielte Angriffe gefahren werden. Wie bereits in den vergangenen Spielen überzeugte Alessandro durch schnelle Flankenläufe über die linke Seite. In der 21. Minute konnte er dann endlich einmal als Torschütze glänzen und nicht nur als hervorragender Vorbereiter. So ging es mit einer verdienten 2:0 Führung in die Pause.

Mit der klaren Anweisung, nicht nach zu lassen, weiter zu kämpfen und mutig nach vorne zu spielen, wurde das Anrennen der Stammheimer in der zweiten Halbzeit nicht nur gut überstanden, sondern man trug weiterhin auch saubere Angriffe vor. In der 46. Minute schloss Anton einen dieser Angriffe mit einem beherzten Schuss ab. Dieser landete – abgefälscht durch das Knie eines Abwehrspielers – unhaltbar zum viel umjubelten 3:0 im Tor.

Die Mannschaft ließ jetzt nichts mehr anbrennen und feierte einen letztlich verdienten und ungefährdeten Sieg. Wenn die Mannschaft die gezeigte tolle Einstellung, Laufleistung und taktische Disziplin auch weiterhin zeigt, wird dies sicher nicht der letzte Sieg gewesen sein. /vm /km

D2-Junioren: TSV Weilimdorf II – SC Stammheim 3:0 (2:0)

Es spielten: Nick Straile (TS), Paul Laible (C), Matteo Di Nauta, Paolo Di Mieri, Meris Cakor, Samed Can, Alessandro Citiolo, Anton Friesen, Nick Hermann, Justin Cortijo Cantos, Luka Mühmer, Joel Beraki, Sezer Can, Oguzhan Gündüz, Ali Siringül.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.