weilemer_herbst2008

Strahlende Herbstsonne lockte Weilimdorfer am Sonntag ins Ortszentrum

Die “Aktionsgemeinschaft Weilimdorf – am Fuße der Solitude” hatte gerufen – und alle kamen, selbst der blaue Hinmel, die bunten Herbstblätter und nicht zuletzt die WeilimdorferInnen. Bereits am frühen Nachmittag war der Löwen-Markt dicht bevölkert, das DRK hatte mit seiner Gulaschkanone und dem Verteilen der Erbsensuppe alle Schöpfkellen voll zu tun – und auch der Basteltisch für Kinder war permanentem Gedränge ausgesetzt. Denn hier galt es Kürbisse zu entkernen und auszuschlachten, um sie für herbstliche dunkle Abende mit einem Licht vorzubereiten. Mit Herz und Begeisterung waren die jüngsten WeilimdorferInnen dabei (siehe Foto), der Spass war den Gesichtern sichtlich anzumerken.

Während die Kinder die Kürbisse leerten oder sich auf der Hüpfburg austobten, hatten Eltern und Großeltern die Möglichkeit, sich beim Obstbauern Hörnle mit frischen Kürbissen aller Sorten einzudecken oder sich einfach nur ein Glas frisch gepressten Apfelsafts zu holen.

Auch in den teilnehmenden Geschäften der “Aktionsgemeinschaft Weilimdorf – am Fuße der Solitude” war das Gedränge groß, gab es doch auch hier Möglichkeiten, sich mit Leckerem wie neuem Wein, Zwiebelkuchen oder knusprigen Flammkuchen verwöhnen zu lassen. Und damit auch das Ohr nicht zu kurz kam, sorgte für die musikalische Umrahmung dieses Sonntags ein Akkordeonspieler mit seiner „Quetsche“.

Ähnliche Beiträge