img_0228-_themenbild_logo-polizei

Straßenverkehrsgefährdung auf der B295

Am Freitag, gegen 21.00 Uhr, kam es auf der Bundestrasse 295, Autobahnanschlussstelle Feuerbach in Fahrtrichtung Weilimdorf, zu einem Auffahrunfall. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme durch die Polizei befuhr ein 19-jähriger Opel Astra-Fahrer die Bundesstraße. An der Unfallstelle wurde er von einem Polizeibeamten durch Haltezeichen zum Anhalten aufgefordert.
Dieser Aufforderung kam der 19-Jährige jedoch nicht nach und fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit auf den Polizeibeamten zu. Dieser konnte sich, um nicht von dem Pkw überfahren zu werden, nur noch durch einen Sprung zur Seite retten. Der 19-Jährige bremste daraufhin sein Fahrzeug fast zum Stillstand ab. Einer weiteren Anhalteaufforderung seitens des Polizeibeamten kam er ebenfalls nicht nach, beschleunigte sein Fahrzeug und fuhr davon. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte der Opel Astra durch einen Streifenwagen angehalten werden. Wie sich herausstellte, standen der 19-Jährige, sowie auch seine vier 19 bis 24 Jahre alten Mitfahrer unter Alkoholeinwirkung. Dem 19-Jährigen mussten eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.