img_9386-giebel-kdelikt

Streit mit Messer – zwei Verletzte im Giebel

(ots) – Aus bislang unbekannten Gründen ist es am Freitag (23.10.2020) gegen 19.10 Uhr in der Mittenfeldstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, bei der beide Kontrahenten Stichverletzungen davontrugen.

Ein Anwohner hatte den lautstarken Streit auf einem Fußweg bemerkt und die Polizei alarmiert. Am Tatort konnte zunächst ein 23-jähriger Ghanaer festgestellt werden. Im Zuge der Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, konnte wenig später unweit des Tatortes der zweite Beteiligte, ein 21-jähriger Deutscher, festgenommen werden. Beide wiesen u.a. Stichverletzungen am Oberkörper auf und mussten zur weiteren medizinischen Versorgung in Krankenhäuser verbracht werden. Bei dem 23-Jährigen konnte zunächst ein lebensbedrohlicher Zustand nicht ausgeschlossen werden, weshalb ein Notarzt zur Erstversorgung hinzugezogen worden war.

Der genaue Tathergang und die Hintergründe der Auseinandersetzung sind Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Der 21-jährige Deutsche wird mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt.

_Fotos: Redaktion weilimdorf.de

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.