logo-stuttgart-netze

Stromnetz im Bereich Korntaler Landstraße wird modernisiert

Noch bis voraussichtlich Ende März 2018 führt die Stuttgart Netze im Weilimdorfer Industriegebiet Bauarbeiten durch, um die Versorgungssicherheit zu erhöhen. Dabei ersetzt der Stromnetzbetreiber eine bestehende Umspannstation durch eine leistungsfähigere, moderne Kompaktstation.

Die Umspannstation in der Korntaler Landstraße 83 hat für sowohl für das südlich der Bahnlinie gelegene Wohngebiet, als auch für das Gewerbegebiet entlang der Korntaler Landstraße eine große Bedeutung. Allerdings werden an das Stromnetz einer Großstadt wie Stuttgart heute andere Anforderungen als früher gestellt. Zudem ist das vorhandene Gebäude in die Jahre gekommen. Im Rahmen der regelmäßigen Investitionen ins Stromnetz ersetzt die Stuttgart Netze die vorhandene Umspannstation deshalb in den nächsten Wochen durch eine moderne Kompaktstation.

Anwohner und Gewerbetreibende können sich auch während der Bauzeit auf eine zuverlässige Stromversorgung verlassen. Die Stuttgart Netze hat die Maßnahme deshalb in mehrere Abschnitte aufgeteilt. So wird derzeit eine so genannte Baustromstation aufgestellt und ans vorhandene Stromnetz angeschlossen. Diese übernimmt während der Bauzeit die Stromversorgung des Gebiets. Im nächsten Schritt – voraussichtlich Ende Januar bis Mitte Februar – trennt die Stuttgart Netze dann die alte Umspannstation vom Netz und reißt das Gebäude ab. Zum Abschluss wird die neue Kompaktstation per Schwerlastkran angeliefert und ans Stromnetz angeschlossen.

Durch die rund 100.000 Euro teure Investition macht die Stuttgart Netze das Stromnetz noch leistungsfähiger und zuverlässiger und bereitet es außerdem auf künftige Herausforderungen wie die Elektromobilität vor.

Auf den Verkehr in der Korntaler Landstraße hat die Baumaßnahme keine Auswirkungen. Lediglich im Bereich der Umspannstation selbst entfallen einige Parkplätze.

Ähnliche Beiträge

Saharastaub über Weilimdorf. Foto: Hans-Martin Goede

Saharastaub färbte Himmel über Weilimdorf gelb-rot

(RED) … und plötzlich war der Himmel nicht mehr grau, sondern gelb-rot. Am Samstagnachmittag, 6. Februar 2021,  färbten Sandpartikel in der Atmosphäre den Himmel über Weilimdorf in ein seltsames Licht.

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv