img_7674-kiesbett

The day after “Kiesbett”: Der Volksmund soll´s richten!

Auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause am 13. Juli 2016 beantragte die CDU-Fraktion die Umbenennung des “Kiesbett” für die Zeit nach der Sanierung hin zu “Am Löwen”. Der Antrag fand bereits im Vorfeld bei WeilAktiv, aber auch bei Anwohnern keine Zustimmung: Die Adressierung für Firmen müsste umfangreich geändert werden.

Auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause am 13. Juli 2016 beantragte die CDU-Fraktion die Umbenennung des “Kiesbett” für die Zeit nach der Sanierung hin zu “Am Löwen”. Der Antrag fand bereits im Vorfeld bei WeilAktiv, aber auch bei Anwohnern keine Zustimmung: Die Adressierung für Firmen müsste umfangreich geändert werden.

Auch die anderen Fraktionen konnten und wollten dem Antrag nicht zustimmen – sie verwiesen auf die Problematik der Umadressierung alle Häuser am Kiesbett, deren offizielle Adresse derzeit “Löwen-Markt” lautet. Auch müssten neue Straßenschilder aufgestellt werden. Bei sechs Ja-Stimmen und zehn Nein-Stimmen wurde der Antrag abgelehnt.

Die Bezeichnung “Löwen” für den Löwen-Markt rührt vom alten Gasthaus “Löwen” – weshalb es für die Antragsteller nahe lag, auf die Bezeichnung “Am Löwen” zurückzugreifen. Bezirksvorsteherin Ulrike Zich verwies darauf, dass die Bezeichnung “Kiesbett” kein offizieller Name für den Bereich des Löwen-Markt an der Solitudestraße sei, sondern aufgrund seiner Beschaffenheit im “Volksmund” rasch den Spitznamen “Kiesbett” erhielt.

Genauso kann man nun hoffen, dass mit der Neugestaltung und dem Verschwinden des Kiesbett und dem neuen Platz mit beschen Platten (ähnlich denen wie auf dem Ernst-Reuter-Platz im Giebel) sich alsbald im Volksmund die Bezeichnung “Löwen-Platz” durchsetzt. Darauf zu achten sei allerdings – so Zich -, dass es nicht zu einem Löwenplatz oder Löwenmarkt (jeweils ohne den Bindestrich komme): Weder halten sich Löwen auf dem Platz auf noch seien sie käuflich auf dem Markt erwerbbar.

Und so möge es also nun der Volksmund richten, dass aus dem “Kiesbett” in 2017 ein “Löwen-Platz” wird, ohne dass dieser Bereich des “Löwen-Markt” offziell umbenannt werden muss.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im