luftbild_giebel

Themengruppen im Projekt Soziale Stadt Giebel

Im Projekt „Soziale Stadt Giebel“ geht es darum, gemeinsam das Wohnen und Leben im Stadtteil zu verbessern. In diesen Prozess können sich alle Menschen einbringen, denen der Giebel am Herzen liegt – egal, ob sie hier wohnen, arbeiten, ihre Freizeit verbringen oder einkaufen gehen. Das Stadtteilmanagement Giebel lädt alle, die sich für die Zukunft des Giebels interessieren, ein, ihre Vorstellungen und Wünsche in den vier folgenden Themengruppen einzubringen oder sich über die Themen zu informieren:

Die Themengruppe 1 beschäftigt sich mit “Wohnen und Wohnumfeld”._

Themen sind hier u.a.: Die Grün- und Aufenthaltsbereiche zwischen den Häusern, Beleuchtung und Wege im Stadtteil, nachbarschaftliches Zusammenleben, Wohnen für Familien und ältere Menschen.

Nächster Termin: Montag, 12. November 2007 von 19 bis 21 Uhr im Haus der Begegnung in der Giebelstr. 14.

An diesem Abend machen wir einen Rundgang zur Beleuchtungssituation und den Wegen in Giebel.

__Die Themengruppe 2 hat das “Soziale und kulturelle Miteinander” zum Thema.__

Es geht um das Zusammenleben, Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten, Unterstützungsangebote im Alltag oder kulturelle Angebote in Giebel.

Nächster Termin: Donnerstag, 8. November 2007 von 19 bis 21 Uhr im Haus der Begegnung in der Giebelstr. 14. Bei diesem Treffen wird ein vorweihnachtlicher Markt auf dem Ernst-Reuter-Platz amSamstag, 8. Dezember 2007 geplant, an dem sich alle Giebler Institutionen und Initiativen beteiligen können.

__In der Themengruppe 3 sind “Kinder und Jugendliche” der Schwerpunkt.__

Hier geht es u.a. darum, die Situation von Kindern und Jugendlichen im Stadtteil zu verbessern (z.B. Spielmöglichkeiten, Freizeitangebote) sowie Projekte für Jung + Alt für mehr Verständigung zwischen den Generationen zu entwickeln. Bei den ersten Treffen stand das Kinder- und Jugendhaus und seine Freibereiche im Mittelpunkt. Außerdem wurde eine Befragung zur Freizeitsituation von Kindern und Jugendlichen durchgeführt.

Nächster Termin: Donnerstag, 22. November 2007 von 20 bis 22 Uhr im Kinder- und Jugendhaus Giebel, Mittenfeldstr. 61. An diesem Abend wird gemeinsam überlegt, durch welche Projekte die Verständigung zwischen jüngeren und älteren Gieblern verbessert werden kann. Außerdem werden die Ergebnisse der Befragung zur Freizeitsituation, die von der Themengruppe im September/Oktober durchgeführt wurde, vorgestellt.

_In der Themengruppe 4 geht es um “öffentlichen Raum und lokale Ökonomie”.

Inhalte sind hier: Die Gestaltung des Stadtteilzentrums mit Ernst-Reuter-Platz und Ladenzentrum, die Stärkung der ansässigen Geschäfte sowie die Förderung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten in Giebel.

Nächster Termin: Montag, 05. November 2007 von 19 bis 21 Uhr im Haus der Begegnung in der Giebelstr. 14. Bei diesem Treffen werden Vorschläge und Ideen für eine Neugestaltung des Stadtteilzentrums mit Ernst-Reuter-Platz gesammelt. Diese Ergebnisse sind Grundlage für die weiteren Planungen.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im