d4bc127be3da176cc638e4d46c98a317

Theodor-Heuss-Straße wurde zur Fan-Meile

Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster hat der deutschen Mannschaft zum Einzug ins Viertelfinale der Fußball-WM gratuliert: “Wieder einmal hat es mir großen Spaß gemacht, gemeinsam mit 40.000 weiteren Fans das gute Spiel auf dem Stuttgarter Schlossplatz anzuschauen. Das war ein überzeugender Sieg der deutschen Mannschaft. Sie sind kompakt, sicher und druckvoll aufgetreten – von der ersten Minute bis zur letzten Minute der Nachspielzeit”, so Schuster. Der OB schaute gemeinsam mit seiner Frau das komplette Spiel auf dem Schlossplatz an, der mit 40.000 Zuschauern bereits um 16.30 Uhr an seine Kapazitätsgrenze stieß und daher geschlossen werden musste. Insgesamt sind zur Zeit nach Polizeiangaben mindestens 70.000 Fans in der Stuttgarter Innenstadt unterwegs. Schuster: “Bei traumhaftem Wetter haben wir erneut unter Beweis gestellt, dass Stuttgart mit dem Schlossplatz das schönste Fan Fest in ganz Deutschland hat. Ich bin überzeugt, dass dies auch die englischen Fans morgen so erleben werden.”

Gleichzeitig hofft der OB, dass die jetzt beginnenden Feiern friedlich bleiben: “Dies war ein toller Sieg der deutschen Mannschaft und ich hoffe, dass es eine ebenso tolle Nacht in Stuttgart wird – mit Feiern und Partys, aber ohne Auseinandersetzungen zwischen betrunkenen Fans.”

Kein Autokorso

Aus Sicherheitsgründen wurde dieses mal kein Autokorso zugelassen. Um 18.45 Uhr wurde die Theodor-Heuss-Straße zwischen Arnulf-Klett-Platz und Rotebühlplatz komplett gesperrt. Die Theodor-Heuss Straße war damit als neue Fan-Meile zum Feiern für Fußgänger freigeben. Gesperrt wurden auch alle zur Theodor-Heuss-Straße und zum Rotebühlplatz hin führenden Straßen, die Fritz-Elsas-Straße sowie auch die Planie. Autofahrer wurden über Radiodurchsagen (Warnfunk) über die Sperrungen informiert. Wer trotzdem mit dem Auto auf die Theodor-Heuss-Straße zufuhr, wurde schon am Österreichischen Platz abgeleitet.

Bild (© fotoagentur-stuttgart.de): Nach dem Sieg der Deutschen brachen die Fans in Stuttgart in einen Freudentaumel aus.

Ähnliche Beiträge