dsc06715

Theresia im Fasnets-Dschungelfieber

Atemlos durch die Nacht – so ging es an den närrischen Tagen in Weilimdorf am vergangenen Wochenende zu. St. Theresia hatte zur großen Fasnets-Party geladen und die Besucher strömten. Schon am Freitag ging es beim Jugendfasching los. Etwa 100 Jugendliche tanzen bis zwei Uhr in der früh.

Häufigster Musikwunsch an den DJ: Helene Fischer. Der Saal tobte auch bei den Auftritten der Mädchengarde, bei den Royal Club Dancers und den Guggenmusikern der Hochdorfer Fleggafetzer. Gleiches Bild dann am Samstagabend, nur das Durchschnittsalter ein klein wenig höher. Weit mehr als 200 Dschungel-Fans feierten mit der Party-Band Toni & Elmar and Friends und sahen neben den Garden auch den Auftritt der Edlen Tropfen und den Los Titzos aus Ditzingen.

Auch die Kleinen waren in diesem Jahr im Dschungelfieber. Im grün geschmückten Gemeindesaal tanzen viele Weilimdorfer Kinder zu Faschings-Hits und die ein oder andere Polonaise schlängelte sich durch den Urwald.

Den Abschluss des Feier-Reigens macht in diesem Jahr die Oldie-Fasnet am Rosenmontag. Nach mehreren Jahren gibt es wieder eine Fasnets-Veranstaltung am dem Tag der Narren schlechthin. Und die lassen es sich bei Berliner und Fleischkäse gut gehen. Für die nötige Stimmung sorgen Franz Ansmann, einmal mehr die Garden von St. Theresia und aus Winnenden die Guggenmusiker von den Querköpfen.

Das Fazit der Veranstalter: mehrere Hundert Narren und Närrinnen machten die Fasnet 2014 in Weilimdorf wieder zu einer wahren Party, die man zu Recht als Dschungelfieber in St. Theresia bezeichnen darf.

Ähnliche Beiträge

Faschingsonline-Chorstunde 2021 des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor

Faschingsonline-Chorstunde mit Marvin

(EH) Helau!! So ein richtiger Cowboy, das wäre ich dieses Jahr gerne geworden, aber dann habe ich das Elefantenkostüm in der Faschingskiste gesehen und das hat mir so gut gefallen, dann bin