logo_feuerwehrweilimdorf_25

Thermalöl tritt aus und entzündet sich – Weilimdorfer Feuerwehr im Einsatz

Mitarbeiter einer Firma für Teerbahnherstellung meldeten der Integrierten Leitstelle überden europaweiten Notruf 112 einen Produktaustritt aus dem Rohrleitungssystem bei dem erhitztes Thermalöl die Rohrleitungsisolierung getränkt hat. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung und zu einem Brand.

Die Mitarbeiter der Firma hatten bereits eigene Löschversuche unternommen, diese blieben aber letztlich erfolglos. Die Integrierte Leitstelle alarmierte daraufhin Kräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr. Beim Eintreffen brannte es am Rohrleitungssystem und ca. 200 Liter Thermalöl waren ausgetreten.

Von der Feuerwehr wurde sofort unter Atemschutz auf den beiden Ebenen der Produktionshalle je ein Schaumrohr und zur Absicherung ein Pulverrohr vorgenommen. Die Maßnahmen der Feuerwehr führten relativ schnell zu einem ersten Löscherfolg. Um das Feuer unter Kontrolle bringen zu können, mussten zuerst aufwändig Rohrleitungsisolierungen entfernt werden. Hierbei kam es beim Luftzutritt an der Öl getränkten Isolierung zu einer Zündung und kurzeitig intensiven Brand, der durch die bereitstehenden Schaumrohrrohre und einem weiteren Löschrohr abgelöscht werden konnte, bevor er größere Schäden an der Produktionsstätte anrichtete.

Ähnliche Beiträge

Saharastaub über Weilimdorf. Foto: Hans-Martin Goede

Saharastaub färbte Himmel über Weilimdorf gelb-rot

(RED) … und plötzlich war der Himmel nicht mehr grau, sondern gelb-rot. Am Samstagnachmittag, 6. Februar 2021,  färbten Sandpartikel in der Atmosphäre den Himmel über Weilimdorf in ein seltsames Licht.

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv