polizei-bw

Tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB A 81 im Engelbergtunnel

Gegen 16.50 Uhr, befuhr eine 20-Jährige mit ihrem Toyota von der A8 aus Richtung München kommend auf dem linken Fahrstreifen auf der Überleitung zu A 81 in Fahrtrichtung Heilbronn. Am Anfang des Engelbergtunnels wird die Fahrbahn von 4 auf 3 Fahrstreifen verengt. Dort musste sie verkehrsbedingt abbremsen, da vermutlich ein Pkw vom rechten Fahrstreifen überwechseln muss. Ein hinter dem Toyota fahrender 39-jähriger Motorradfahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf und kam zu Fall. Die hinter ihm fahrende 34-Jährige fährt mit ihrem Motorrad noch in sein Hinterrad und kam ebenfalls zu Fall. Der 39-Jährige erlitt schwerste Kopfverletzungen und verstarb trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle. Die 34-Jährige wurde schwer verletzt und in eine nahe Klinik verbracht. Der Engelbergtunnel musste bis etwa 19.00 Uhr voll gesperrt werden. Es kam deswegen zu einem Rückstau auf der A 8 aus Richtung München von bis zu 14 Kilometer.

Ein Unfallgutachter wurde zu den Ermittlungen hinzugezogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 40.000 Euro.

Ähnliche Beiträge