polizei-bw_116

Totes Kleinkind – Todesursache weiterhin unklar

Hausen: Die Obduktion des toten Kleinkindes am Dienstagvormittag (13.05.2008) hat keine Spuren für äußere Gewaltanwendung ergeben. Der eineinhalbjährige Junge wurde am Abend des Pfingstsonntag (11.05.2008) in einer Wohnung im Stadtteil Hausen gefunden (siehe dazu Pressemitteilung – Nachtrag vom Pfingstmontag (12.05.2008). Auch nach der Obduktion ist die Todesursache weiterhin unklar. Weitere Untersuchungen durch die Rechtsmedizin sind notwendig. Der Todeszeitpunkt liegt ein bis drei Wochen zurück. Beim Dezernat für Tötungsdelikte hat die Stuttgarter Kriminalpolizei die Ermittlungsgruppe „Ring“ eingerichtet. Die 28-jährige Mutter leidet an einer akuten psychischen Störung und konnte bei ersten Befragungen gegenüber Kriminalbeamten zu den Umständen des Todes ihres Kindes keine Angaben machen. Sie war am Montag (12.05.2008) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Unterbringung einem Richter vorgeführt worden, der sie in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen hat.

Die Ermittlungen des Dezernats für Tötungsdelikte dauern an (Stand: Dienstag, 13.05.2008, 13.00 Uhr).

Ähnliche Beiträge