tsv-e1-122012

TSV E1 Junioren ziehen locker in die Zwischenrunde des WFV-Junior-Cups ein

Nachfolgend lesen Sie Spielberichte der TSV-Weilimdorf-Jugendmannschaften.

A-Junioren: Die Mannschaft des TSV Weilimdorf zeigte zum Vergleich zur Vorwoche eine deutliche Leistungssteigerung Trotzdem hat es leider nicht zum Dreier gereicht. Das Weilimdorfer Team ging ersatzgeschwächt in die Begegnung gegen den TV Zazenhausen. Die Giebel-Elf kämpfte von Beginn an engagiert. Allerdings lief spielerisch nicht sehr viel zusammen. Die Bälle wurden meist hoch nach vorne gedroschen. Weilimdorf hatte eine optische Überlegenheit und die größeren Chancen. Zazenhausen erzielte aber nach Unaufmerksamkeiten auf der linken Abwehrseite von Weilimdorf zwei Treffer und gewann somit 2:0. Nun wird die Luft im Kampf um den Klassenerhalt immer dünner.

C1-Junioren: Die Mannschaft des TSV Weilimdorf gab gegen den SSV Zuffenhausen von Beginn an Gas. Die Giebel-Elf war den Gästen in allen Belangen überlegen und erzielte in regelmäßigen Abständen die Treffer. Am Rnde stand ein hochverdienter 8:1 Sieg zu Buche.

C2-Juniorinnen: Beim SC Stammheim tat sich die Mannschaft in der ersten Halbzeit sehr schwer. Das Weilimdorfer Team machte zwar das Spiel, konnte aber das Stammheimer Tor nicht wirklich gefährden. Im Gegenteil. Nach einem Kullerball und dem Tiefschlaf fast aller Spielerinnen lag Weilimdorf plötzlich mit 0:1 im Rückstand. In der zweiten Halbzeit zeigten die Rappachkickerinnen ein anderes Gesicht. Von Beginn an geriet das Stammheimer Tor unter Druck. Innerhalb von fünf Minuten erzielten die Giebel-Mädels drei treffer und drehten somit das Spiel beeindruckend.

D1-Juniorinnen: Die Mannschaft des TSV Weilimdorf erspielte sich gegen den TSV Rohr einen 12:0 Sieg. Die Rohrer Mädchen hatten nicht den Hauch einer Chance. Lediglich die starke Torspielerin verhinderte eine höhere Niederlage.

E1-Junioren: Der TSV Weilimdorf zog mit fünf Siegen und einem Torverhältnis von 20:1 in die Zwischenrunde des WFV-Junior-Cups ein. Das Team spielte mit neun Spielern und agierte mit geschickten Blockwechseln. Am Ende gewannen die Jungs ihre Gruppe hochverdient.

E-Juniorinnen: Die Mannschaft fuhr ohne zwei Stammspielerinnen nach Plattenhardt. Dadurch musste das Team umgestellt werden und agierte sehr nervös. Somit lag die Truppe sehr schnell mit 0:1 im Rückstand. Die Mädchen ließen in der ersten halbzeit so alles vermissen was sie sonst auszeichnet und kassierten noch das 0:2. Kurz vor der Pause fiel endlich der Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit ein anderes Bild. Weilimdorf spielte von jetzt an fast nur noch auf ein Tor. Lediglich ein paar wenige Konter sorgten bei Plattenhardt für etwas Entlastung. Nach einem Distanzschuss fiel das 2:2. Weilimdorf wollte mehr, kassierte aber nach einem Eckball das 2:3. Dies war das Endergebnis. Hätte die Mannschaft in der ersten Halbzeit nur annähernd agiert wie in der Zweiten, wäre das Spiel gewonnen worden./hk

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.