1-100905-sarajevo-08a

TSV steckt nicht auf und holt Punkt

Einen Punkt in letzter Minute holte der TSV Weilimdorf im ersten Saisonspiel beim FK Sarajevo Stuttgart. Bis zur 88. Minute hatte Weilimdorf noch mit 2:4 zurück gelegen.

Nach der frühen TSV-Führung durch Gökhan Öztürk (4.) und weiteren Chancen “Sah alles so einfach aus. Meine Mannschaft nahm den Gegner viel zu leicht”, sagte Trainer Kosta Choudiakis nach dem Spiel. Das rächte sich, denn innerhalb von fünf Minuten hatte Sarajeva das Spiel gedreht (20., 25.). Zwar gelang wiederum Öztürk der zwischenzeitliche 2:2-Ausgleich, aber mit dem Halbzeitpfiff zog Sarajevo wieder mit 3:2 davon.

Nach dem Wechsel berannte Weilimdorf das gegnerische Tor, kam aber erst in den Schlussminuten zu Torchancen. Zwischenzeitlich hatte die Heimmannschaft auf 4:2 erhöht (61.), ehe Daniel Benke eine Hereingabe von Dimitrios Telioridis über die Linie drückte (89.). Gegen das nun kräftemäßig nachlassende Sarajevo?Team gelang auch noch der letztlich verdiente Ausgleich durch Fatih Göktas’ Kopfball (90.). “Um weiter zu punkten, müssen wir uns in den nächsten Spielen deutlich steigern”, gab Choudiakis seinen Spielern mit auf den Weg.

Bild: Gökhan Öztürk (links) erzielte zwei Treffer für den TSV [gcm]

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige