mannschaftsfoto_neu_damen

TSV Weilimdorf Damen: Individuelle Stärke macht den Unterschied aus

Am vergangenen Sonntag empfingen die Damen des TSV Weilimdorf den direkten Konkurrenten um den vierten Tabellenplatz vom TV Zazenhausen in der Giebelstraße.

Am vergangenen Sonntag empfingen die Damen des TSV Weilimdorf den direkten Konkurrenten um den vierten Tabellenplatz vom TV Zazenhausen in der Giebelstraße.

Obwohl die Trainer des TSV Weilimdorf, was die eigenen Spielerinnen betraf, wieder aus den vollen schöpfen konnten, konnte eine Niederlage nicht verhindert werden. Schlussendlich machten zwei Spielerinnen der Gäste den Unterschied aus.

Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz an der Giebelstraße begann zum wiederholten Male nicht optimal für die Gastgeber. Obwohl das Trainerteam die Damen des TSV vor den Fernschüssen des TV Zazenhausen gewarnt hatte, konnten die Damen es nicht verhindert, dass der Ball bereits nach acht Minuten, durch eben einen solchen Schuss, im Tor von Katja Ruhl zappelte. In dieser Phase des Spiels wirkten die Damen allerdings weiterhin energisch, sodass ein scharf getretener Eckball von Vanessa Steffen in der 15. Spielminute direkt in das Tor der Gäste segelte und dadurch den Ausgleich erzielte. Anschließend drehte Zazenhausen jedoch wieder auf und konnte noch vor der Halbzeit mit 3:1 in Führung gehen (22‘, 35‘). In der Halbzeitpause musste es in der Kabine des TSV Weilimdorf laut gewesen sein, denn wie vom Blitz getroffen machte der TSV quasi direkt aus der Kabine durch Antigona Memaj den Anschlusstreffer zum 3:2 (48‘). Anschließend begann die Show der Spielerin mit der Nr. 11 vom TV Zazenhausen. Die Damen des TSV haben die Spielerin einfach nicht unter Kontrolle bringen können, sodass diese durch einen Doppelpack den Sack für die Gäste zu machte (57‘, 61‘).

Insgesamt war der Sieg für den TV Zazenhausen in Weilimdorf gerechtfertigt. Der TSV konnte zwei Spielerinnen des TV Zazenhausen das gesamte Spiel über nicht in den Griff bekommen, sodass am Ende getrost gesagt werden kann diese haben den Unterschied in dem ansonsten ausgeglichenen Spiel gemacht. Für das letzte Heimspiel der Saison 2014/2015 empfängt der TSV nach dem Pfingstwochenende am 07.06.2015 den TV Oeffingen in der Giebelstraße (Spielbeginn: 11:00Uhr). Ein versöhnlicher Abschluss der ansonsten verkorksten Rückrunde ist hier wünschenswert. /ds

Foto privat

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.