logo_tsv-weilimdorf

TSV Weilimdorf Fußball: 1. Mannschaft am Ende mit leeren Händen

In einem Spiel, das hin und her wogte, unterlag der TSV Weilimdorf am Ende mit 4:6 (0:2) gegen den TSV Steinhaldenfeld. Weilimdorf verschlief die erste Halbzeit und ging mit einem 0:2 in die Pause (17., 44.). Nach dem Wechsel pötzlich hellwach, schossen die Gastgeber innerhalb von 20 Minuten vier Tore zur 4:2-Führung. Niko Radis per Kopf nach Flanke von Leo Christ (48.), Dimitrios Telioridis (60.), und wiederum zweimal Radis, jeweils per Direktabnahme nach Standards (63. und 68.) hatten das Spiel gedreht. Nun fiel Weilimdorf wieder zurück in den Tiefschlaf und Steinhaldenfeld erzielte zwischen der 78. und 90. Minute seinerseits vier Treffer zum 4:6-Endstand. [gcm]

TSV Weilimdorf: Kevin Reichle ‑ Fathi Göktas, Daniel Goß, Marc Gsell, Aymen Khamassi (73. Gökhan Dogan) ‑ Wladimir Stoppel (65. Daniel Benke), Caglar Günaydin, Adjmal Hakimzade, Leo Christ ‑ Dimitrios Telioridis (76. Ermias Ghilazghi), Nikolaos Radis.

Tore

0:1 (17.)

0:2 (44.)

1:2 (48.) Niko Radis

2:2 (60.) Dimi Telioridis

3:2 (63.) Niko Radis

4:2 (68.) Niko Radis

4:3 (78.)

4:4 (85.)

4:5 (88.)

4:6 (90.)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige