logo_tsv-weilimdorf

TSV Weilimdorf Fußball: 1. Mannschaft am Ende mit leeren Händen

In einem Spiel, das hin und her wogte, unterlag der TSV Weilimdorf am Ende mit 4:6 (0:2) gegen den TSV Steinhaldenfeld. Weilimdorf verschlief die erste Halbzeit und ging mit einem 0:2 in die Pause (17., 44.). Nach dem Wechsel pötzlich hellwach, schossen die Gastgeber innerhalb von 20 Minuten vier Tore zur 4:2-Führung. Niko Radis per Kopf nach Flanke von Leo Christ (48.), Dimitrios Telioridis (60.), und wiederum zweimal Radis, jeweils per Direktabnahme nach Standards (63. und 68.) hatten das Spiel gedreht. Nun fiel Weilimdorf wieder zurück in den Tiefschlaf und Steinhaldenfeld erzielte zwischen der 78. und 90. Minute seinerseits vier Treffer zum 4:6-Endstand. [gcm]

TSV Weilimdorf: Kevin Reichle ‑ Fathi Göktas, Daniel Goß, Marc Gsell, Aymen Khamassi (73. Gökhan Dogan) ‑ Wladimir Stoppel (65. Daniel Benke), Caglar Günaydin, Adjmal Hakimzade, Leo Christ ‑ Dimitrios Telioridis (76. Ermias Ghilazghi), Nikolaos Radis.

Tore

0:1 (17.)

0:2 (44.)

1:2 (48.) Niko Radis

2:2 (60.) Dimi Telioridis

3:2 (63.) Niko Radis

4:2 (68.) Niko Radis

4:3 (78.)

4:4 (85.)

4:5 (88.)

4:6 (90.)

Ähnliche Beiträge

Teilnehmerrekord bei den Kubb-Open

(TOM) Wie schon im vergangenen Jahr haben die Ringer der SG Weilimdorf anstelle des traditionellen Ringerfestes zur Hocketse eingeladen. Im Rahmen der Hocketse wurden auch

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.